Pressemitteilung: Versöhnungsbund kritisiert Gottesdienst mit Verteidigungsministerin

„Gottesdienste sind keine Bühne für Militärpolitik“

Der Vorstand des Versöhnungsbundes hat auf seinem Treffen vom 7.-9. April den geplanten Kirchentags-Gottesdienst mit Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen scharf kritisiert. „Gottesdienste sind dem Friedensauftrag Jesu verpflichtet und damit keine Bühne für die Verfechter der Militärpolitik“, kritisierte Berthold Keunecke, Vorsitzender des Deutschen Zweiges des Internationalen Versöhnungsbundes.

Ex-Verteidigungsminister Jung wird Rheinmetall-Aufsichtsrat / Monitor: Externe Berater des Verteidigungsministeriums: Einfallstor für Rüstungslobbyisten? / Liste der Ostermärsche

Liebe Friedensinteressierte,

selten war die Verzahnung zwischen einzelnen Politikern, Rüstungslobbyisten und Rüstungskonzernen in einer Deutlichkeit zu beobachten wie in den letzten Wochen:

Die Welt, 30.3.2017

https://www.welt.de/wirtschaft/article163294020/Ex-Verteidigungsminister-soll-Rheinmetall-kontrollieren.html

130 Staaten für Abschaffung von Atomwaffen / Hans Rühle zum Thema Türkei und Atombombe / Rainer Hermann: Erdogans Rache

Liebe Friedensinteressierte,

in dieser Woche haben sich rund 130 Staaten für die Abschaffung von Atomwaffen ausgesprochen - während alle Atomwaffen besitzenden Staaten ebenso wie Deutschland der UN-Konferenz fern geblieben waren.

Tobias Matern schreibt in der Süddeutschen Zeitung, 30.3.2017:

Neue Kooperation zur Gewaltfreien Kommunikation

Logo DACHDACH: Seit Januar 2017 haben wir eine Kooperation mit dem "D-A-CH deutsch sprechender Gruppen für Gewaltfreie Kommunikation e. V.", durch die wir uns einen verstärkten Austausch und gegenseitige Bereicherung zwischen dem Versöhnungsbund und den GFK-Gruppen versprechen.

Friedenswerkstatt auf dem Kirchentag

Die AGDF (Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden) und der Friedenskreis Pankow organisieren anlässlich des Kirchentages vom 25.-27. Mai eine Friedenswerkstatt. Auch der Versöhnungsbund ist mit drei Workshops dabei.

Do, 25. Mai, 11-12:30 Uhr Klage des Friedens. Workshop zur Friedensvision des Erasmus von Rotterdam

Do, 25. Mai, 14-15:30 Uhr Friedensarbeit als Verwandlung der Mächte. Über den Mythos erlösender Gewalt und den Weg der Bergpredigt.

Do, 25. Mai, 14-15:30 Uhr Alltagsleben unter der Besatzung in Palästina

Termin: 

25.05.2017

Buchvorstellung: Henrik Paulitz: Anleitung gegen den Krieg

Liebe Friedensinteressierte,

Henrik Paulitz, Wissenschaftler, Publizist und Geschäftsführer der Akademie Bergstraße für Ressourcen-, Demokratie- und Friedensforschung, IPPNW-Referent für Energiepolitik, hat ein tiefschürfendes und sehr lesenwertes Buch geschrieben, das auch langjährig in der Friedensarbeit engagierten Menschen an vielen Stellen neue Erkenntnisse vermitteln und bestehende Vermutungen durch Fakten belegen kann.

Wesentliche Passagen des Buches habe ich nachfolgend kommentierend ausgewählt und der leichteren Lesbarkeit wegen mit eigenen Überschriften versehen.

Verhandlungen zu Atomwaffen: VB organisiert Reise nach Wien

Vom 2. bis 12. Mai beginnt die neue Überprüfung des Atomwaffensperrvertrags auf einer großen internationalen Konferenz in Wien. Dabei wird es spannende kontroverse Diskussionen unter den Staaten und ein vielfältiges Begleitprogramm sowie Aktionen von Friedensgruppen aus verschiedenen Ländern geben.

Termin: 

02.05.2017 bis 12.05.2017

Es war kein Mangel unter ihnen

Eindrücke von einer Tagung über Wirtschaft und Gerechtigkeit

Im Herbst letzten Jahres hatte der Versöhnungsbund zusammen mit Quäkern, Mennoniten und mit Church and Peace zu einer Tagung auf dem Thomashof in Karlsruhe zu Wirtschaft und Gerechtigkeit eingeladen.

Ein ausführlicher Tagungsbericht findet sich hier auf der Webseite der "Christen für Gerechte Wirtschaftsordnung".

Links zu Videos von Clemens Arbeit: Naher Osten, Fluchtursachen, Syrien

Hier finden sich zwei Videos und ein Radiobericht aus meiner Arbeit im letzten Jahr

-------------

https://vimeo.com/158065828

Am 20.1.2016 hielt ich in München den nachfolgenden Vortrag zum Thema

"Krisenregion Naher und Mittlerer Osten - Westliche Verantwortung in Geschichte und Gegenwart":

--------

https://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=43823

Andrew Cockburn: "Rüsten wie im Kalten Krieg" / Die Spirale der Gewalt beenden

Liebe Friedensinteressierte, an diesem Wochenende finden in München die Sicherheitskonferenz und die Internationale Münchner Friedenskonferenz statt - bei der ein Schwerpunkt das Ost-West-Verhältnis sein wird.

www.friedenskonferenz.info

Der nachfolgende Artikel aus Le Monde Diplomatique (Febr. 2017) zeigt auf, wie derzeit gezielt geschürte Spannungen zwischen Russland und der Nato vor allem der US-Rüstungsindustrie dienen, die nach dem Abzug des US-Militärs aus Afghanistan und Irak Auftragsrückgänge zu verzeichnen hat(te).

Seiten

Internationaler Versöhnungsbund RSS abonnieren