Herzlich willkommen beim Versöhnungsbund

Radtour für eine Friedenskirche
Radtour für eine Friedenskirche (und gegen die Verdammung der Täufer)

Der deutsche Zweig ist seit über 100 Jahren gewaltfrei aktiv gegen Krieg und Unrecht. Er vereint Menschen aller Generationen, die sich aus ihrem Glauben oder ihrer sonstigen inneren tiefen Überzeugung heraus für die Gewaltfreiheit einsetzen und auf unterschiedlichsten Wegen Schritte suchen, gewaltsame Strukturen zu bekämpfen und friendensfördernde zu schaffen.

Schauen Sie sich auf der Seite um - wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Anliegen aktiv unterstützen könnten.

Unter dem Titel "Stärkung finden für die Friedensarbeit" finden vom 21.-25.2.2020 wieder Einkehrtage des Versöhnungsbundes statt. Dieses Mal vorbereitet von Gisela Sauerland und Berthold Keunecke im Tagungshaus der Westfälischen Frauenhilfe in Soest.

Alle weiteren Informationen im angehängten Einladungsflyer. Anmeldungen bitte bis zum 10. Februar.

Termin: 
21.02.2020 bis 25.02.2020

Frank Farenski im Gespräch mit Clemens Ronnefeldt: Jordanien (2) / Nachdenkseiten zu Medien und Soleimani / Drei Flugzeug-Abschüsse durch Iran (2020), USA (1988), UdSSR (1983)

Mi, 15/01/2020 - 21:24 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

im Rahmen von Transparenz TV und der Sendereihe „Friedensfragen mit Clemens Ronnefeldt“ sende ich nachfolgend eine Inhaltsangabe und den Link zu folgender Sendung:

Heute, Mittwoch, 15.1.2020 - 20.30 Uhr:

Jordanien (2)

Frank Farenski im Gespräch mit Clemens Ronnefeldt

Im zweiten Teil über Jordanien werden die Themen Flüchtlinge, Verhältnis der Religionen, Bildung und Ausbildung sowie die Verbindungen zwischen Deutschland und Jordanien behandelt werden.

Pressestimmen zur Eskalation USA-Iran nach der Tötung von Qassim Soleimani // IPPNW-Pressemitteilung zur Kriegsverhinderung

So, 05/01/2020 - 06:30 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

aus aktuellem Anlass sende ich einige ausgewählte Pressestimmen zur Tötung von Qassim Soleimani sowie weiteren Personen und der damit verbundenen Eskalationsgefahr.

Zu untersuchen ist noch, ob und - wenn ja - in welchem Umfang die US-Airbase Ramstein in der Pfalz in diese völkerrechtswidrige Ermordung per Drohne involviert war.

Mit besorgten Grüßen um den Frieden und gleichzeitig guten Wünschen zum neuen Jahr 2020 mit aktiver Friedensarbeit

"Humanitaeres Engagement im Iran“ und "Gewaltfreiheit wirkt!"

Di, 24/12/2019 - 14:27 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

im Rahmen von Transparenz TV und der Sendereihe „Friedensfragen mit Clemens Ronnefeldt“ sende ich nachfolgend eine Inhaltsangabe und den Link zu folgenden beiden Sendungen:

Gast: Dr. Hossein Pur Khassalian, Arzt und Iran-Kenner,

Thema: "Humanitäres Engagement im Iran“

Im November 2019 kehrte Dr. Hossein Pur Khassalian, Arzt und Iran-Kenner, von einer Iran-Reise zurück, bei der der die Einweihung einer von ihm aus Deutschland unterstützten Schule mitfeiern konnte.

Ute Finckh-Kraemer: Friedensarbeit im Bundestag / Menschenrechtspreis : Klinik für Folteropfer in Aegypten ausgezeichnet / Klimakonferenz in Madrid

Mi, 11/12/2019 - 21:35 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

im Rahmen von Transparenz TV und der Sendereihe „Friedensfragen mit Clemens Ronnefeldt“ sende ich nachfolgend eine Inhaltsangabe und den Link zu folgender Sendung:

Heute, Mittwoch, 11.12.2019 - 20.30 Uhr

Gast: Ute Finckh-Krämer, Ehemaliges MdB, (SPD)

Thema: „Friedensarbeit im Bundestag“.

Ute Finckh-Krämer engagierte sich als Mathematik-Studentin in Tübingen bei der Initative „Ohne Rüstung Leben“. Sie wurde Mitglied der SPD und deren damals friedensbewegtem Teil.

Unser ehemaliger Vorsitzende Matthias-W. Engelke hat kürzlich einen von ihm entworfenen Brief vor dem Atomwaffenlager in Büchel verteilt, in dem er sich auf das  Papstwort bezieht: "Der Einsatz von Atomenergie für Kriegszwecke ist unmoralisch, wie ebenso der Besitz von Atomwaffen unmoralisch ist".

Als Anregung für eigene findet er sich im Anhang.

Libanon - zur Rolle der Religionen und der Zivilgesellschaft - F. Farenski im Dialog mit C. Ronnefeldt / Libanon: Hintergrund-Artikel

Mi, 04/12/2019 - 23:01 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

im Rahmen von Transparenz TV und der Sendereihe „Friedensfragen mit Clemens Ronnefeldt“ sende ich nachfolgend eine Inhaltsangabe und den Link zu folgender Sendung:

Heute, Mittwoch, 4.12.2019 - 20.30 Uhr:

Libanon - zur Rolle der Religionen und dem Engagement der Zivilgesellschaft

Interview von Frank Farenski mit Clemens Ronnefeldt

Wie auch hier auf der Homepage berichtet, hatte die Mitgliederversammlung des VB Anfang Juni drei Bitten an die Synode gerichtet. Eine der Bitten lautete:

F. Farenski: Libanon- Geschichte, palaestinensische und syrische Geflüchtete/ Zur Lage im Libanon / Gemeinnützigkeit und Zivilgesellschaft

Mi, 27/11/2019 - 20:07 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

im Rahmen von Transparenz TV und der Sendereihe „Friedensfragen mit Clemens Ronnefeldt“ sende ich nachfolgend eine Inhaltsangabe und den Link zu folgender Sendung:

Heute, Mittwoch, 27.11.2019 - 20.30 Uhr:

Libanon - Geschichte, palästinensische und syrische Geflüchtete (1)

Interview von Frank Farenski mit Clemens Ronnefeldt

Der tuerkisch-kurdische Konflikt(2)-Studiogast: Memo Sahin / Nahost: "Staerkung des Voelkerrechts notwendig" / Lesetipp: C. Butterwegge: Die zerrissene Republik

Mi, 20/11/2019 - 18:31 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

im Rahmen von Transparenz TV und der Sendereihe „Friedensfragen mit Clemens Ronnefeldt“ sende ich nachfolgend eine Inhaltsangabe und den Link zu folgender Sendung:

Heute, Mittwoch, 20.11.2019 - 20.30 Uhr:

Der türkisch-kurdische Konflikt (2)

Studiogast: Memo Sahin, Geschäftsführer des Dialogkreises „Krieg in der Türkei - die Zeit ist reif für eine politische Lösung“.

Seiten

Internationaler Versöhnungsbund RSS abonnieren