Herzlich willkommen beim Versöhnungsbund

Radtour für eine Friedenskirche
Radtour für eine Friedenskirche (und gegen die Verdammung der Täufer)

Der deutsche Zweig ist seit über 100 Jahren gewaltfrei aktiv gegen Krieg und Unrecht. Er vereint Menschen aller Generationen, die sich aus ihrem Glauben oder ihrer sonstigen inneren tiefen Überzeugung heraus für die Gewaltfreiheit einsetzen und auf unterschiedlichsten Wegen Schritte suchen, gewaltsame Strukturen zu bekämpfen und friendensfördernde zu schaffen.

Schauen Sie sich auf der Seite um - wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Anliegen aktiv unterstützen könnten.

Vortrag unses langjährigen Mitglieds, des emeritierte Friedensforschers Prof. Dr. Theodor Ebert bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung im Rahmen der Veranstaltung „Mit Aktionstrainings und gewaltfreiem Widerstand die Welt verändern?“ am 24. Januar 2014 in Berlin

Heinemann zum Krieg

Fr, 07/02/2014 - 07:23 - Clemens Ronnefeldt
Liebe Friedensinteressierte,
 
die Rede von Bundespräsident Joachim Gauck auf der Münchner
Sicherheitskonferenz 2014 schlägt weiterhin hohe Wellen.
 
Einer seiner Vorgänger als Bundespräsident hielt eine vielbeachtete
Rede, die in weiten Teilen konträr zur Rede des aktuellen Bundespräsidenten
steht - und nichts von ihrer Aktualität eingebüßt hat:
 
 
"Meine Damen und Herren, ich trete das Amt in einer Zeit an, in der die

Minden, 04.02.2014

100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkrieges ist es in der Tat hohe Zeit, in Erinnerung an die Desaster der Kriege des 20. Jahrhunderts die deutsche Außenpolitik für das 21. Jahrhundert zu überdenken. Insofern sind wir dankbar für den Anstoß, den Bundespräsident Joachim Gauck gegeben hat.

Zur Syrien-Berichterstattung: Studie von Richard Lloyd und Theodore Postol zum Giftgas-Einsatz in Damaskus / J. Todenhoefer: Verhandelt mit Assad!

Fr, 24/01/2014 - 19:58 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

die Medien-Schlagzeilen zum Beginn der Syrien-Konferenz haben die schweren Menschenrechtsverletzungen des Assad-Regimes zum Thema:

"Assads Verbrechen" titelt z.B. die Süddeutsche Zeitung am 22.1.2014, S. 2.

Ägypten-Seminar: Der schwere Weg der Gewaltfreiheit in Ägypten und anderen Ländern

Sa, 11/01/2014 - 22:24 - Gabi Bieberstein

Foto: Gewaltfreie Demonstration in Gizeh, Ägypten, 25. Januar 2011
Muhammad Ghafari, Wikimedia Commons

22./23.03.2014

Weitere Informationen hier >>>

 

Das Vorbereitungsteam lädt alle herzlich dazu ein.

Martin Arnold, Gabi Bieberstein, Ahmadd El-Mahgary, Gerhart Schöll

 

Logo centennialKonstanz 2014 – Hundert Jahre für Gewaltfreiheit

Regionalgruppe Magdeburg

Die Regionalgruppe Magdeburg stellt sich vor:

Wir treffen uns seit Frühjahr 2013 dreimal im Jahr, sind 6 Mitglieder in Magdeburg und drei im Umfeld. Was wir gemeinsam wollen: Uns gegenseitig dabei zu unterstützen, vor Ort eine „Kultur der Gewaltfreiheit“ zu leben und weiter zu entwickeln.

Da alle an ihrer Stelle sehr ausgelastet sind, haben wir uns für folgende Struktur entschieden:

Unser Mitglied Thomas Bühler hat viele Ideen zusammengestellt, unsere Jubiläumsveranstaltungen am 1.-3. August 2014 mit weiteren Ferienideen zu verbinden. Für Groß und Klein, Alt und Jung.

Wichtiger Hinweis: Da dies eine viel besuchte Ferienregion ist, lohnt sich ein frühes Buchen!

Seiten

Internationaler Versöhnungsbund RSS abonnieren