Herzlich willkommen beim Versöhnungsbund

Radtour für eine Friedenskirche
Radtour für eine Friedenskirche (und gegen die Verdammung der Täufer)

Der deutsche Zweig ist seit über 100 Jahren gewaltfrei aktiv gegen Krieg und Unrecht. Er vereint Menschen aller Generationen, die sich aus ihrem Glauben oder ihrer sonstigen inneren tiefen Überzeugung heraus für die Gewaltfreiheit einsetzen und auf unterschiedlichsten Wegen Schritte suchen, gewaltsame Strukturen zu bekämpfen und friendensfördernde zu schaffen.

Schauen Sie sich auf der Seite um - wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Anliegen aktiv unterstützen könnten.

logo centennialEndlich ist das Programm für Konstanz raus. Einfach die Datei lesen und sich hineinnehmen lassen in ein Programm, das ganz viel von der Vielfalt unseres Verbandes widerspiegelt.

Und dann anmelden unter www.centennial.ifor.org/registration.

Während des Centennials fand in Konstanz eine Fastenaktion für eine atomwaffenfreie Welt statt. Begleitet wurde sie am 1. August von einer Aktion, die Elemente des Protestes und die Alternativen aufzeigen sollte.

Einen Eindruck davon erhaltet Ihr hier.

 

Aus der Ankündigung der Aktion:

Termin: 
01.08.2014

Anfragen an die Deutsche Bank

Mi, 21/05/2014 - 07:39 - Webmaster

Unser Mitglied Christoph Rinneberg, gleichzeitig Mitglied bei den Ordensleuten für den Frieden und Aktionär der Deutschen Bank, hat bei ihrer Hauptversammlung eine Rede gehalten, in der er einen verantwortungsbewussten Kaptialismus fordert und an den Vorstand der Deutschen Bank entsprechende Fragen stellt. Seine Rede findet sich im Anhang.

Der japanische Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes bittet um internationale Unterstützung.

Nach dem 2. Weltkrieg war folgender Artikel 9 in der japanische Verfassung aufgenommen worden:

Die Gründung des Versöhnungsbundes 1914

Fr, 16/05/2014 - 21:59 - Ullrich Hahn

PazifistInnen organisieren sich

2014 denken wir an den Beginn des ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Vom 01. bis 03. August 2014 feiert auch der Internationale Versöhnungsbund in Konstanz sein hundertjähriges Bestehen. Die „europäische Katastrophe“, als in Europa „die Lichter ausgingen“, war gleichzeitig der Beginn eines wichtigen Zweiges der weltweiten Friedensbewegung.

Doch so glatt verlief die Gründung nicht:

(Mehr über die Gründung des Versöhnungbundes und warum es mit dem deutschen Zweig 5 Jahre länger dauerte im folgenden Artikel im Anhang).

Am 7. Mai hatten wir einen Fastenaufruf unseres Vorsitzenden Matthias Engelke verschickt. Überschrieben war der Aufruf mit „Der Gewalt widerstehen und im Gebet aushalten – für Frieden und Versöhnung in der Ukraine“.

Seiten

Internationaler Versöhnungsbund RSS abonnieren