Vorbereitungstreffen zur Jahrestagung 2022

Gespeichert von Geschäftsführung am Mo., 26.07.2021 - 13:38
Image
Die Revolution des Lebens ist vielfältig - Menschen setzen sich in diversen sozialen und politischen Bewegungen für das Leben ein / Quelle: @ pixabay

"Revolution für das Leben – der Beitrag der sozialen & politischen Bewegungen zur Transformation der Gesellschaft"

lautet der Arbeitstitel für die Jahrestagung 2022 des deutschen Zweigs des Internationalen Versöhnungsbundes!

 

Das Leben auf diesem Planeten ist in Gefahr: Arten sterben aus und einem Großteil der Menschheit werden gerechte Lebenschancen verwehrt. Ein unhaltbarer Zustand der eine grundlegende Transformation der Gesellschaft bedarf und gegen den bereits in vielerlei Weise Widerstand geleistet wird.

Eine Revolution für das Leben ist notwendig – und bereits im Gange! Eine Revolution für das Leben setzt auf vielen Ebenen gleichzeitig an und verbindet Basisbewegungen aus verschiedenen Bereichen – Ökologie, Antimilitarismus, Feminismus, Antirassismus, Kapitalismuskritik u.v.m. – und aus unterschiedlichen Generationen, Weltregionen und Perspektiven.

Auf der Jahrestagung wollen wir uns diesen Bewegungen widmen, verschiedene Kampagnen kennenlernen, Unterschiede wertschätzen, Gemeinsamkeiten erkunden und uns auf die Suche nach den Verbindungen machen. Was ist unser spezifischer Beitrag zu einer Revolution für das Leben? Woraus schöpfen wir Kraft?

Die Tagung dient der gegenseitigen Ermutigung ebenso wie der strategischen Ausrichtung und Vernetzung der Bewegungen.

→ Wir laden herzlich dazu ein, diese Jahrestagung mit vorzubereiten und dafür am 11.9. nach Frankfurt zu kommen!

Wann & wo genau? - am 11.9. von 11 bis 16 Uhr im Institut für sozial-ökologische Forschung in Frankfurt a.M. am Westbahnhof (hier gibt es Infos zur Anreise und eine genaue Wegbeschreibung: https://www.isoe.de/das-institut/kontakt-und-anreise/)

Bei Interesse bitte an die Geschäftsstelle wenden (vb@versoehnungsbund.de). Wer hier nicht dabei ist, kann Ideen auch gerne per Mail oder Telefon in der Geschäftsstelle melden, so dass die Gedanken in die weitere Planung einfließen können.

 

Hinweis zum Titel: Der Begriff wurde von Eva von Redecker geprägt, deren Buch „Revolution für das Leben. Philosophie der neuen Protestformen“ zugleich eine Kapitalismuskritik und eine Liebeserklärung an menschliches Handeln darstellt.

Veranstaltungsbeginn