Herzlich willkommen beim Versöhnungsbund

Radtour für eine Friedenskirche
Radtour für eine Friedenskirche (und gegen die Verdammung der Täufer)

Der deutsche Zweig ist seit über 100 Jahren gewaltfrei aktiv gegen Krieg und Unrecht. Er vereint Menschen aller Generationen, die sich aus ihrem Glauben oder ihrer sonstigen inneren tiefen Überzeugung heraus für die Gewaltfreiheit einsetzen und auf unterschiedlichsten Wegen Schritte suchen, gewaltsame Strukturen zu bekämpfen und friendensfördernde zu schaffen.

Schauen Sie sich auf der Seite um - wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Anliegen aktiv unterstützen könnten.

Am 7. Mai hatten wir einen Fastenaufruf unseres Vorsitzenden Matthias Engelke verschickt. Überschrieben war der Aufruf mit „Der Gewalt widerstehen und im Gebet aushalten – für Frieden und Versöhnung in der Ukraine“.

Zum 8. Mai und zur Ukraine

Do, 08/05/2014 - 13:00 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

aus Anlass des Gedenktages 8. Mai sowie der Gewalt in der Ukraine habe ich einige Texte zusammen gestellt.

Die heutige Ausgabe der Süddeutschen Zeitung, 8. Mai 2014, berichtet von Hoffnungszeichen der Entspannung, die es auf allen Ebenen zu unterstützen gilt:

Aus Seite 1 steht unter der Überschrift "Putin bremst Rebellen in der Ukraine. Der Kreml-Chef fordert die prorussischen Kräfte auf, ihr Abspaltungs-Referendum zu verschieben. Vom Westen verlangt er, die Aufständischen an Gesprächen über die Zukunft des Landes zu beteiligen":

Hintergrundinformationen zur Entwicklung in der Ukraine

Sa, 19/04/2014 - 07:42 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

nachfolgend einige Hintergrund-Informationen und Artikel zur aktuellen Ukraine-Krise:

1. Interview mit Gabriele Krone-Schmalz im NDR

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/media/zapp7411.html

"Das darf nicht sein".


Bei der Berichterstattung über den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland gebe es "entlarvende Automatismen", erklärt die Dozentin für Journalistik, Gabriele Krone-Schmalz.

Logo centennial

Konstanz 2014 – Hundert Jahre für Gewaltfreiheit

Heute wurden die Online-Anmeldemöglichkeiten für die beiden folgenden Veranstaltungen freigeschaltet:

Projekt „Peace and Development Foundation -Africa" in Gulu/Uganda

Seit dem Jahr 2009 pflegt ein Freundeskreis, bestehend aus Personen des Versöhnungsbundes, der Ev. Kirchengemeinde Berlin-Dahlem, des Martin Niemöller Hauses Berlin und weiteren Förderern regelmäßige Kontakte zu der ugandischen Organisation „Peace and Development Foundation-Africa“ (PDF-A).

Erklaerung der Kooperation fuer den Frieden zu Krim-Referendum und Sanktionsspirale

Mo, 17/03/2014 - 22:11 - Clemens Ronnefeldt
Liebe Friedensinteressierte,
 
nachfolgend die Erklärung der "Kooperation für denFrieden"  zum Krim-Referendum und zur Sanktionsspirale.
 

15. Jahrestag: Kosovokrieg begann mit einer Lüge

Fr, 14/03/2014 - 18:54 - Clemens Ronnefeldt

Vor 15 Jahren, am 24. März 1999, hielt der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder die nachfolgende TV-Ansprache: „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, heute abend hat die NATO mit Luftschlägen gegen militärische Ziele in Jugoslawien begonnen."

Clemens Ronnefeldt,  Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbund, untersuchte im Rahmen des „Projekt Münchhausen“ Kriegsbegründungen und Realitäten.

Dieser Beitrag steht zum kostenlosen Abdruck zur Verfügung.

Seiten

Internationaler Versöhnungsbund RSS abonnieren