Einige Fragen an die westliche Iran-Politik nach einem ElBaradei-Interview im "Spiegel"

Liebe Friedensinteressierte,

der frühere Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde und Friedensnobelpreisträger Mohamed ElBaradei gab dem "Spiegel" ein Interview im Zusammenhang mit seiner Präsidentschaftskandidatur in Ägypten, bei dem auch der Konflikt um das iranische Atomprogramm zur Sprache kam, und das auch ein Licht auf die aktuellen Diskussionen um den Iran wirft.

Das Interview erschien am 19.4.2011 bei Spiegel-online in englischer Sprache unter

Offener Brief und Aufruf von religiösen Führern der Muslime

Es ist immer etwas schwierig, ein noch relativ aktuelles Ereignis schon historisch zu nennen. Wenn aber im Oktober 2007 erstmalig in der Geschichte des Islams überhaupt über 100 Gelehrte aus allen Ländern und allen Richtungen des Islam eine gemeinsame Erklärung an die christlichen Führer dieser Welt verfassen, dann dürfen wir schon  das Wort „historisch“ benutzen.

Notizen aus der Vorstandssitzung vom 7.-9.10.2011

Baden-Württemberg ist schon ein schönes "Ländle". wir erlebten das wieder bei der Sitzung in Friedrich Schillers Geburtssstadt Marbach/Neckar, auch wenn infolge eines Temperatursturzes das Altweibersommerwetter zu Ende war. (Wir erinnerten uns da an Otto Waalkes Bonmot: Was heißt "arschkalt" auf sächisch? Bo-Frost!) Das verhalf aber zum konzentrierten Arbeiten.

(Der Rest der Protokolls ist nur für eingeloggte  Mitglieder aufzurufen.)

Kairos-Palästina-Dokument

0,00€
Preis: 0,00€

Taxonomy upgrade extras: 

Im Dezember 2009 veröffentlichten namhafte Kirchenführer verschiedenster christlicher Kirchen in Palästina ein gemeinsames Konsens-Dokument zum palästinensisch-israelischen Konflikt, das seither in viele Sprachen übersetzt und vom Ökumenischen Rat der Kirchen in Genf weltweit verbreitet, eine große Wirkung entfaltet. Unter dem Titel "Kairos-Dokument" wurde es bekannt - und sollte bewusst an das "Kairos-Dokument" der südafrikanischen Kirchen aus dem Jahre 1985 erinnern, das seinerzeit bei der Überwindung der Apartheid eine enorme Rolle gespielt hatte.

Das Dokument kann nachfolgend als Datei heruntergeladen oder einzeln oder als Klassensatz  gegen Spende/Porto in der Versöhnungsbundgeschäftsstelle angefordert werden.

EXPECT - Europaweite Zusammenarbeit zur Friedenserziehung

Acht Friedensorganisationen aus Deutschland, Niederlande, Frankreich, Ungarn, Österreich und Belgien hatten bis Sommer 2011 zusammengearbeitet, um Handwerkszeug für die Friedenserziehung zu erproben. Dies sah das Projekt EXPECT - Expansion and Exchange of Practices in Education for Conflict Transformation (Verbreitung und Austausch von Erziehungsmethoden zur Konflikttransformation) vor, welches Ende August 2009 von der EU im Rahmen des Grundtvig-Förderprogramms bewilligt wurde.

Gewaltfreiheit: Kunst des Lassens

Ein Vortrag von Ullrich Hahn auf

Theodor Ebert: Ist der Weltfrieden eine Utopie?

Unser langjähriges Mitglied, der emeritierte Friedensforscher Prof. Dr. Theodor Ebert, hat in einem Vortrag vor Ethiklehrern an der Universität Halle am 30.6.2011 Rückblick auf sein lebenslanges Engagemt für den Frieden gehalten und dieses anhand von 3 Thesen von Carl Friedrich von Weizsäcker reflektiert. Die drei Thesen lauten:

Seiten

Internationaler Versöhnungsbund RSS abonnieren