Fakten-Wissen zum Klimaschutz

„Wir streiken, bis ihr handelt!“, das ist der Protestruf der vielen jungen Menschen, die sich in der Bewegung ‚Fridays for Future’ gemeinsam stark machen für Klimagerechtigkeit. Und politisches Handeln ist überfällig. Das wissen alle, die die Berichte des Weltklimarats (IPPC) lesen. Der Klimawandel ist Fakt und eine Realität, die eine radikale Veränderung der Lebensbedingungen für alles Lebendige auf dieser Erde mit sich bringt. Auch die induzierten Veränderungen auf die abiotische Welt und das planetare System Erde haben Rückwirkungen auf das Leben. Gelingt uns Menschen die Anpassung an den Klimawandel nicht und können wir die Erderwärmung nicht begrenzen, ist der Klimawandel existenzbedrohend.

Wir stehen vor der größten sozial-, umwelt- und friedenspolitischen Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Der Lösungsweg ist eine tiefgreifende Systemtransformation, ein neues Wirtschaften und neues gesellschaftliches Handeln in allen Wirtschafts- und Lebensbereichen.

Deshalb hat unser Mitglied Christiane Lohse, wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Bundesumweltamt, einmal die wichtigsten Fakten zum Klimawandel zusammengestellt. Das hier veröffentlichte Papier listet  nicht nur das erlangte Wissen zum Klimawandel auf, sondern weist ebenso auf die konkreten Schritte hin, wie wir in Deutschland und in Europa im Jahr 2050 klimaneutral wirtschaften und leben können, wenn der politische Wille dazu da ist. Zögern wir und sind weiter unentschlossen, so machen wir mehr als die Hälfte der Erde unbewohnbar und nehmen den Tod mehrerer Millionen Menschen in Kauf.

Sie freut sich über Rückmeldungen und schreibt dazu: "Aus den angegebenen und weiteren Quellen erarbeite ich gerne weiterführende Informationen, so dass wir in einen inhaltlichen Austausch kommen und unser Wissen zu konkreten politischen (An)Forderungen und Strukturveränderungen in unserem Leben herunter brechen."

Kontaktaufnahme über unsere Geschäftsstelle.

Tags: