Aktualisiert: Fasten- und Unterschriftenaktion gegen die Atomwaffen in Deutschland

Gespeichert von Matthias-W Engelke am So., 10.08.2014 - 16:24

Schon lange ist der Versöhnungsbund und insbesondere auch sein Vorsitzender Pfarrer Dr. Matthias Engelke engagiert, um die letzten in Deutschland verbliebenen Atomwaffen aus unserem Land zu verbannen.

Dazu hat am 1. August in Konstanz ein neuntägiges Fasten begonnen, das vom 5. bis zum 9.August in Büchel fortgesetzt wurde.

Dort wurde auch ein Brief an die Soldaten verteilt, in denen das Anliegen noch einmal beschrieben und mögliche Handlungsschritte für die Soldaten aufgezeigt wurden.

Alle, die ebenfalls der Meinung sind, dass es wichtig ist, dass die Atomwaffen aus Deutschland abgezogen werden,  sind dazu aufgerufen, die unten stehenden Unterschriftenlisten auszufüllen und unsere Bundeskanzlerin wissen zu lassen, dass diese Atomwaffen in Deutschland nicht in unserem Namen lagern.