Workcamps und Friedenswege

Immer wieder initiiert der Versöhnungsbund oder seine Mitglieder Workcamps und Friedensfahrten oder -märsche. Hier finden sich die Berichte darüber.

Mit 20 Atomwaffen nebenan - internationales Friedensworkcamp in Süddeutschland

Aus China, Russland, Mexiko, Portugal und der Türkei trafen sich Studierende zu einem
zweiwöchigen Workcamp “Für eine atomwaffenfreie Welt” mit Wolfgang Schlupp-Hauck-
von der Friedenswerkstatt Mutlangen und Beate Körsgen sowie Thomas Bühler vom Inter-
nationalen Versöhnungsbund.

50 Cities - 50 Traces - Internationales Workcamp in Stuttgart und Büchel

Logo

Information in English: see document below

Vom 1. bis zum 16. Juli
laden der Internationale Versöhnungsbund –Deutscher Zweig und die Friedenswerkstatt Mutlangen e.V. junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren zu einem internationalen Workcamp ein. Es startet in Stuttgart, wo mit dem EUCOM das US-Kommando für die Atomwaffen in Europa liegt. Exkursionen führen zum ehemaligen Atomwaffenstandort Mutlangen und zum Atomwaffenstandort Büchel in der Eiffel. Mit Straßentheater und Kunstaktionen begleitet das Workcamp das Kunstprojekt der Mayors for Peace: 50 Städte – 50 Spuren – Eine Welt ohne Atomwaffen.

Termin: 

01.07.2017 bis 16.07.2017

10 tägiges Fasten für eine Welt ohne Atomwaffen hat begonnen

Im Camp

Initiiert vom Pfarrer Mathias Engelke, dem bisherigen Vorsitzenden des Internationalen Versöhungsbundes hat am 30. Juli eine eskalierende Fastenaktion begonnen. Sie dauert jedes Jahr einen Tag länger und endet in Büchel nach 10 Tagen in der Eifel, wo noch immer 20 Atomwaffen lagern, die durch neue technisch aufgerüstete ersetzt werden sollen.

Internationales Workcamp Berlin - Büchel

FriedensfahnenVom 25. Juli bis zum 10. August laden der Internationale Versöhnungsbund –Deutscher Zweig und die Friedenswerkstatt Mutlangen e.V. junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren zu einem internationalen Workcamp ein. Es startet in der Hauptstadt Berlin und endet am Atomwaffenstandort Büchel. Mit Straßentheater und Kunstaktionen begleitet das Workcamp eine Fastenkampagne für eine Welt ohne Atomwaffen.

Termin: 

25.07.2016 bis 10.08.2016

Video zum Jubiläum online

Bild des Videos

Was lange währte, ist klasse geworden. Thomas Bühler hat einen fünfzehnminütigen Film zusammengestellt, der das Centennial, vor allem aber die Geschichte und Arbeit von IFOR beschreibt. Bewegende Bilder einschließlich der ins Deutsche übersetzten Interviews von 8 IFOR-Aktiven.

Also selber sehen unter:

Ride for Peace – Abschlussbericht

Vom 19.7. bis zum 31.7. fand die Friedensfahrradtour „Ride for Peace“ des deutschen Zweiges des Internationalen Versöhnungsbundes (VB) statt. Sie wurde vom Jugendrat des VBs organisiert eigenständig organisiert. Anlässlich des 100 Jährigen Jubiläum des Internationalen Versöhnungsbundes führte die Strecke von Köln nach Konstanz.

RSS - Workcamps und Friedenswege abonnieren