Die Nahost-Kommission des Versöhnungsbunds - Selbstverständnis und Themen

Selbstverständnis

Aktivitäten der Nahostkommission

Die Nahost-Kommission

  • setzt sich für einen gerechten Frieden für Palästinenser und Israelis ein sowie für Versöhnungsprojekte, Menschenrechte und das Völkerrecht
  • unterstützt den gewaltfreien Widerstands in Palästina und Israel und möchten diesem in Deutschland stärkeres Gehör verschaffen
  • fordert zum Boykott von Produkten aus israelischen Siedlungen in den besetzten Gebieten und von Firmen, die von der Besatzung profitieren, auf
  • setzt sich für ein Ende der israelischen Besatzung von Westbank und Ostjerusalem ein sowie für eine Beendigung der Gaza-Blockade
  • informiert in Deutschland über Nahostpolitik, über Möglichkeiten der Begegnung und über Möglichkeiten, sich für einen gerechten Frieden einzusetzen
  • ist Mitglied im Deutschen Koordinationskreis Palästina Israel – Für ein Ende der Besatzung und einen gerechten Frieden (KoPI):

www.kopi-online.de

Dazu sucht sie, auch in enger Zusammenarbeit mit unserem Friedensreferenten Clemens Ronnefeldt, Kontakte in den Raum, berichtet über ihre Erfahrungen und versucht den Stimmen derer, die sich für Frieden und Gerechtigkeit in dieser Region einsetzen, auch in unserer Öffentlichkeit Gehör zu verschaffen.

Kontakt über Gabi Bieberstein: nok@versoehnungsbund.de

-----------------------------------------------

Aktivitäten der Nahostkommission >>>

Was tun? >>>

Wo informieren? >>>

 

siehe auch:
Friedensblog von  C.  Ronnefeldt

          vom Friedensreferenten des
          Versöhnungsbunds

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------