Neues aus dem VB

Hier finden Sie Neuigkeiten aus dem Versöhnungsbund und andere Nachrichten, die uns wichtig sind.

Neues Buch: Was ist Friedenstheologie?

Gespeichert von Thomas Nauerth am Sa., 07.11.2020 - 11:46
Titelcover des Buches "Was ist Friedenstheologie"

Aus der langjährigen Arbeit der Kommission "Friedenstheologie" auf vielen Jahrestagungen heraus, ist 2019 zusammen mit Menschen aus Pax Christi und anderen Organisationen ein "Ökumenisches Institut für Friedenstheologie (OekIF)" entstanden. Dieses noch rein virtuelle Institut versteht sich im Sinne einer Vernetzungsstelle friedenstheologischer Projekte.

Jülicher Kreissynode beschließt Appell an EKD zur grundlegenden Veränderung der Militärseelsorge

Gespeichert von Webmaster am So., 18.10.2020 - 20:20

Die Synode des Ev. Kirchenkreises Jülich hat auch auf Anregung des Versöhnungsbundmitgliedes Hans-Joachim Schwabe auf ihrer Tagung am 3. Oktober dieses Jahres einen Appell an die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) für die Zukunft der Militärseelsorge beschlossen. In Zusammenhang mit der aktuellen Bewegung  „Kirche auf dem Weg des gerechten Friedens“ fordern die Synodalen die EKD auf, mit der Bundesregierung eine Änderung der entsprechenden Verträge zu verhandeln.

Stellungnahme Vorstand Corona Pandemie und Abgrenzung nach rechts

Gespeichert von Thomas Nauerth am Di., 15.09.2020 - 16:33

Liebe Freund*innen des VB,

in der VB-Vernetzung hat es anlässlich der Corona Pandemie wiederholt eine Debatte über die Einschätzung dieser Pandemie gegeben. Dabei ist angesichts diverser Demonstrationen erneut auch das Thema „Abgrenzung nach rechts“ virulent geworden. Der Vorstand des VB hat vor diesem Hintergrund eine Positionsbestimmung auf der Basis der Grundsätze und Leitideen des VB erarbeitet, die wir hiermit über den Kreis der VB-Vernetzung hinaus für alle im VB zugänglich machen wollen.

Nagasaki-Schweigezeit für den Abzug der Atomwaffen

Gespeichert von Webmaster am Do., 02.07.2020 - 08:22
Nagasaki-Schweigen 9.6.2020 in Köln

Am 9. Juni fand in Köln die erste Nagasaki-Schweigezeit für den Abzug der Atomwaffen der Vereinigten Staaten von Amerika aus Deutschland und eine atomwaffenfreie Welt statt. Es ist eine Aktion der Kölner Regionalgruppen des Internationalen Versöhnungsbundes und von pax Christi.

An jedem 9. eines Monats treffen wir uns in der Innenstadt um von 17-18h zu gemahnen.  Nagasaki wurde am 9. August 1945 - in diesem Jahr vor 75 Jahren - durch eine Atombombe der Vereinigten Staaten von Amerika zerstört. Es soll die letzte Stadt sein, die durch eine Atombombe vernichtet wurde.

#mpnn

Gespeichert von Webmaster am Mi., 27.05.2020 - 05:44
Die beteiligten Personenb

Unter dem Tag #mpnn "make peace the new normal" hatte IFOR am 27.5. zu einer internationen Aktion aufgerufen.

Ziel war es, einen von Charlotte Sjöström Becker, der Präsidentin des Internationalen Versöhnungsbundes auf Weltebene, verfassten Offenen Brief an den UN-Generalsekretär zu unterstützen, in dem sie fordert, die Coronapandemie für einen Neustart zu nutzen, der sich an drei Prinzipien orientiert:

Bundesverfassungsbeschwerde wegen Verurteilung für Aktion gegen Atomwaffen

Gespeichert von Webmaster am Mo., 18.05.2020 - 06:50
Die drei Beschwerdeführer*innen

Unsere Friedensreferentin Marion Küpker weist auf folgende Entwicklung bezüglich Gewaltfreier Aktionen in Büchel hin:

Am Montag, den 18.5.2020 reichen Aktivist*innen der Prozesskampagne Wider§pruch drei Verfassungsbeschwerden beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe ein.

Im September 2016 hatten sie gemeinsam mit sechs Mitstreiter*innen Bombenabwurfübungen am Atomwaffenstützpunkt Büchel in der Eifel verhindert. Für mehrere Stunden konnten die deutschen Pilot*innen nicht den Einsatz mit diesen Massenvernichtungswaffen trainieren.

Ausgewählte alte Nachrichten finden sich auswählbar nach dem gewünschten Zeitraum im Nachrichtenarchiv.