Nahost-Kommission

--- > Kontakt: Gabi Bieberstein
  nk (at )versoehnungsbund (dot )de

--> Dringend: Hilfe für Gaza  >>>  

 

--> Reisen nach Palästina: Infos und Termine hier >>>

--> Seminar zu Ägypten

 

Der Internationale Versöhnungsbund e. V. und das AKE-Bildungswerk haben das Seminar „Wo steht die Revolution? Der schwere Weg der Gewaltfreiheit in Ägypten und anderen Ländern“ am Wochenende 22. und 23. März 2014 im LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho erfolgeich durchgeführt.

Informationonen hier >>>

Weitere Aktivitäten der Nahost-Kommission >>> 
_____________

  • Aktuelle Artikel

"Seit dem Triumph der Alliierten über Deutschland und Japan wurde kein Krieg mehr nachhaltig gewonnen" Ex-CIA-Agent Robert Baer über gezielte Tötungen und die gescheiterte Nahostpolitik der letzten Jahrzehnte (Ramon Schack  21.03.2015)  >>>

- Naher Osten "Wir machen uns unsere Feinde selbst"  (Gespräch mit Michael Lüders zu seinem neuen Buch, 16.3.2015)  >>>

 

- “Anti-Terror”- Kriege, Menschenrechte und die Anschläge von Paris  (Jan 2015, Sammlung von wichtigen Beiträgen)  >>>

- Palästina Israel GAZA, ISRAEL UND DIE ROLLE DER MEDIEN (David Goeßmann, Kontext-tv, Juli 2014)  >>>

- Ägypten: Generäle rechnen gnadenlos ab. 529 Todesurteile bei Massenprozess gegen Muslimbrüder in Ägypten (März 2014) >>>  
- Syrien-Berichterstattung >>>
- Israel Palaestina: Weltbank: Palaestina verliert jaehrlich 3,4 Mrd. Dollar wg. Besatzung
 >>>  

- Tunesien 3 Jahre nach der Revolution (Werner Ruf, Audio) >>>

Reise nach Marokko - Demokratie und Menschenrechte.
Gespräche über Menschenrechte und Demokratie
(Gabi Bieberstein, NGO-Online, Nov, 2013) >>>

Wie sehen engagierte Marokkaner_innen ihr Land? Als positive Ausnahme unter den arabischen Län­dern (éxception marocaine) wie der König und die staatlichen Medien? Als einen Ort, in dem Angst vor Spitzeln und Geheimpolizei allgegenwärtig ist? Glauben sie dass Nicht­regierungsorganisationen (NGOs) viel bewirken können im Hinblick auf Gerechtigkeit? Und wie sehen speziell Frauen ihre Lage? Antworten auf diese Fragen zu erhalten ist wegen der beschränkten Meinungsfreiheit äußerst schwierig. Vom 22. bis 26. September 2013 führte die Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (IJAB) einen Study Visit nach Rabat, der Hauptstadt von Marokko, durch. Daran nahmen 11 Vertreter_innen aus der deutschen Jugendarbeit und Jugendbildung teil. >>>

UN-Syrien-Chemiewaffenreport und die Darstellung in den Medien
(
Kommentar von Clemens Ronnefeldt, ngo-online, 17. Sep. 2013)

Gaza: Falsche Berichterstattung über Waffenstillstandsverletzungen in deutschen Medien
(Gabi Bieberstein, Schattenblick, April 2013)

Nach den Luftangriffen der israelischen Streitkräfte (IDF) auf Gaza am 3. April 2013 waren in deutschen Medien Überschriften wie diese zu finden:

"Israel greift erstmals seit November Ziele in Gaza an" sowie "Nahost-Konflikt. Israel beschießt Gaza-Streifen . Erstmals seit dem Waffenstillstand vom November hat die israelische Armee Ziele im Gaza-Streifen angegriffen." In der Süddeutschen Zeitung hieß es: "Nach Provokation durch Raketenbeschuss. Israel greift Ziele im Gaza-Streifen an. Mehrfach haben Palästinenser die Waffenruhe mit Israel gebrochen - nun antwortet die Luftwaffe mit mehreren Angriffen auf Ziele im Gaza-Streifen."

Außerdem wurde in vielen deutschen Medien in diesem Zusammenhang andere palästinensische Waffenstillstandsverletzungen erwähnt, jedoch keine der vielen des israelischen Staates.

Diese Aussagen sind - ebenso wie viele in anderen westlichen Medien - falsch. Durch israelische Waffenstillstandsverletzungen ist es zu Toten und Verletzten gekommen. Mustafa Abu Jarad (20 Jahre) wurde nach dem Waffenstillstand bei der Feldarbeit im Gazastreifen von der IDF ergeschossen . Foto: © Desde Palestina, http://desde-palestina.blogspot.de ...

Mehr

"Spiegel" wirbt fuer​ Interventionspoliti​k - SWP-Studie uebt ​massive Kritik am Ko​nzept "Schutzverantw​ortung" (R2P) (Clemens Ronnefeldt, April 2013)

Bombenangriffe auf Gaza
(Gabi Bieberstein, Januar 2013)

 

 

Ein Kind inmitten der Trümmer des zerstörten Hauses der Familie Al Dalu in Gaza Stadt. Zwölf Personen wurden hier am 18.11.2012 durch israelischen Luftangriff getötet, darunter vier Kinder und vier Frauen. Foto: Ryan Rodrick Beiler

--> Palästina Israel Einstieg  - FAQs - Was tun?
--> andere Themen Arabische Länder -- > Islam   -- > Rassismus
--> Friedensreferat Clemens Ronnefeldt mit Berichten und Analysen

___________

 

 

 

Syrien - Aufruf

Gewalt in Syrien stoppen – Krieg verhindern! Appell an die syrische Regierung und die bewaffnete Opposition (IPPNW-Pressemitteilung vom 6.2.12)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Materialien