Hans Denck: Vom Gesetz und von der Liebe

9,00€
Titelbild
Artikelnummer (SKU): 0003

Zwei Schriften,Ins Neuhochdeutsche übertragen von Thomas Nauerth
TäuferTexte 1, 91 S.,
Agape Verlag, Weisenheim am Berg 2007

ISBN 978-3-88744-450-3

"Nachfolge Christi ist das vergessene Thema der Reformation", so der Theologe Jürgen Moltmann. Es ist etwas verloren gegangen in den großen Kirchen. "Der lutherische Protestantismus überließ die Nachfolgeethik den täuferischen Gemeinden. Erst im deutschen Kirchenkampf wurde aus aktuellem Anlass diese Diskussion wieder aufgenommen. Dietrich Bonhoeffers "Nachfolge" 1937 ist wohl der klarste Beitrag dazu", so die Erklärung von Jürgen Moltmann.

Zu diesen täuferischen Gemeinden des 16. Jahrhunderts gehörte Hans Denck, er war einer der wichtigen Gemeindeleiter und Theologen dieser Bewegung. "Kein anderer hat Leben und Lehre der Täufer in Augsburg und darüber hinaus im ganzen süddeutschen Raum so nachdrücklich geprägt wie Hans Denck." (Hans Guderian)

Jahrhunderte lang konnte man von Denck kein Buch im Buchhandel erwerben, keine Schrift in heutigem Deutsch lesen. Jetzt, 480 Jahre nach der Erstveröffentlichung, hat sich dies geändert. Mit "Vom Gesetz und von der Liebe" liegen zentrale Schriften von Hans Denck, samt ausführlicher Einleitung im heutigem Deutsch vor. Zu entdecken ist ein großer Theologe und ein tiefer Mystiker, zu entdecken ist ein Mensch auf der Suche nach dem, was Christsein heißt: an die Liebe glauben und die Liebe leben, ganz und radikal.

Preis: 9,00€