Palästina und Israel - Nachrichten

---> Nahost-Kommission    

---> Aktivitäten der Nahostkommission
__________________________

Februar 2018


"Israel bricht die Brücken zur christlichen Welt ab" February 26, 2018

Aus Protest gegen ein Gesetzesvorhaben in der Knesset, das es ermöglichen soll, kirchlichen Grundbesitz zu verstaatlichen, sowie gegen Pläne der Jerusalemer Stadtverwaltung, künftig auch von den Kirchen die seit osmanischer Zeit nicht eingetriebene Kommunalsteuer („Arnona“) in der heutigen Größenordnung von umgerechnet 150 Millionen Euro zu erheben, versammeln sich am 25. Februar die Spitzen der Griechisch-Orthodoxen, der Armenischen und der Römischen Kirche vor der Grabeskirche und unterbrechen den Zugang für Besucher. Auf Transparenten heißt es „Genug ist genug!“ Am 26. Februar schließt sich die evangelische Erlöserkirche dem Vorgehen an. Die Enteignungen kommen privaten Investoren zugute, so in dem in den 1920er Jahren entwickelten Stadtteil Rehavia  >>>

UN besorgt über exzessive Gewalt von israelischen Soldaten gegen Palästinenser und zunehmende Tötungen  (Palästina Nachrichten) >>>

Trump lässt Netanjahu wie einen Lügner aussehen, US-Präsident dementiert Gespräche über Annexion von Siedlungen im Westjordanland. ( Alexandra Föderl-Schmid, 13. Feb. 2018) >>>

Die Antwort der Bundesregierung auf eine Frage des MdB Alexander Neu (DIE LINKE)  über die Zukunft der Zwei-Staaten-Lösung >>>

Januar 2018

Bettina Marx: "USA wären für eine Katastrophe verantwortlich"

Trump will die US-Beiträge für das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen, UNRWA, drastisch kürzen, Israel will sie ganz auflösen. Für die Nahost-Expertin Bettina Marx gibt es derzeit keine Alternative zur UNRWA (16.01.2018, DW) >>>

Dezember 2017

Hintergründe zur Jerusalem-Entscheidung (Clemens Ronnefeld) >>>

Kommentare zur Lage im Nahen Osten nach Trumps Anerkennung von Jerusalem als Israels Hauptstadt (Clemens Ronnfeld) >>>

Oktober 2017

Israel unterhält robusten Waffenhandel mit Schurkenregimen   (Palästina-Portal) >>>

Juni 2017

Alltag unter Besatzung
UN-Bericht dokumentiert die anhaltende Gewalt des zionistischen Okkupationsregimes in Palästina  >>>

Mai 2017

Ein durchgesickerter Bericht zeigt die Fehler der Israel Lobby auf  - Ali Abunimah Activism and BDS Beat  >>>

April 2017

Nur die Deutsch-Israelische Gesellschaft unterstützt noch Netanyahu – brav! >>>

Israelische Ministerpräsidenten sprachen von Apartheid – sind das auch „Antisemiten“?
Antisemitismus als politische Waffe >>> 

März 2017

Israel ist ein Apartheidstaat. Völkerrecht.  Ein Meilenstein - UN-Bericht verurteilte die israelische Besatzung Palästinas als „Apartheid" – und wurde dann kassiert. Die Realität vor Ort spricht eine klare Sprache >>>

Israelische Apartheid - der UN-Bericht, der niemals hätte veröffentlicht werden dürfen....  >>>

Januar 2017

Sie versuchen Zionismus und Judentum gleichzusetzen – Im Gespräch mit Eleonora Roldán Mendívil (Freiheitsliebe) >>>

Dezember 2016

Obamas letzte Amtshandlung gegen Netanjahu  >>>

BDS-Unterstützer ohne Bankkonto. Wegen Boykottaufruf gekündigt >>> 

November 2016

Ausstellung zu Palästinensern eröffnet. Die umstrittene Ausstellung „Die Nakba - Flucht und Vertreibung der Palästinenser 1948“ist am Mittwochabend in der privaten Galerie „Alte Feuerwache“ eröffnet worden >>>

Wenn Propaganda-Lügen dem Frieden im Wege stehen.  Der israelische Historiker Ilan Pappe hinterfragt in seinem neuen Buch die wichtigsten Mythen der israelischen Politik (Arn Strohmeyer)  >>>

Oktober 2016

Protestschiff vor Gaza gestoppt. Sie wollten die Seeblockade durchbrechen: Israel hat ein Schiff mit propalästinensischen Aktivistinnen vor dem Gazastreifen abgefangen >>>

September 2016

Schimon Peres der Friedensstifter? (Ilan Pappe)  >>>  

August 2016

Der Schrecken der Kindheit unter Besatzung (Alia al-Ghussain, Electronic Intifada, 9.8. 16) >>> 

Juni 2016

OCHA-Report: Israels Besatzung ist die Ursache humanitärer Hilfen in Palästina (Palästinensische Mission, 15.06.2016) >>>

Israel testet "schmutzige" Bomben in der Negev-Wüste >>> , Original: Israel tests ‘dirty’ bombs in Negev desert >>>

Februar 2016

Israels Militärchef will mehr Zurückhaltung gegenüber Palästinensern. Eizenkot fordert Wahrung der Verhältnismäßigkeit (17. Februar 2016)    >>> 

Januar 2016

Offener Brief der Botschafterin Palästinas an Journalisten und Pressevertreter (19.01.2016) >>>

Dezember 2015

„Lügenpresse“ oder kritikloser Philosemitismus?  Die deutschen Medien und Israel – ein besonderes Problem (Arn Strohmeyer)  >>>

November 2015

„Die israelische Gesellschaft hat den Bezug zur Realität verloren.“ (Gideon Levy, 28.11.2015)  >>>

Oktober 2015

Israelis, die sich als Araber verkleiden (Süddeutsche, 8.10.15) >>>
Als Palästinenser getarnte israelische Soldaten mischen sich immer wieder unter palästinensische Demonstranten

Nahost: Einen Friedensprozess hat es nie gegeben  >>>

Ist Israel ein verrückter Staat? Der frühere Schweizer Diplomat Kurt O. Wyss prangert in einem provokativen Buch die zionistische Politik gegenüber den Palästinensern an  >>>

August 2015

Was ist in Ramallah los? Schon in sozialen Netzwerken offen Position gegen den palästinensischen Präsidenten und die Regierung in Ramallah zu beziehen, ist offenbar gefährlich geworden  >>>

Juli 2015

Gaza - die vergessene Katastrophe. Heute vor einem Jahr begann der 50-tägige Krieg Israels im Gaza-Streifen (8. Juli 2015)  >>>

Juni 2015

Palästinensisches Statistikamt: 409 Siedlungen und fast 600.000 Siedler in 2014 (9. Juni 2015) >>>

Mai 2015

Israel wil Strafen für Palästinenser, die Steine werfen, verschärfen. Die israelische Justizministerin Ayelet Shaked will Strafen für Palästinenser, die Steine gegen israelische Soldaten werfen, erhöhen. Und die Siedler, die Steine auf zivile Palästinenser werfen?

Yediot Aharonot berichtete gestern, Shaked plane am kommenden Sonntag vor der Ministerialkommission für legislative Angelegenheiten einen Vorschlag zur Änderung der aktuellen Gesetze vorlegen. Der Vorschlag von Shaked enthält die Entfernung der Erfordernis zu beweisen, dass die Angeklagten in den Fällen, in denen das Werfen von Steinen oder andere Objekten die Sicherheit der israelischen Streitkräfte gefährden kann, die Absicht hatten Schaden zu verursachen. Die Quelle versichert, dass "der Beweis der Absicht in Kraft bleiben würde, wenn man dazu übergeht, die Höchststrafe von zwanzig Jahren zu verlangen".

Andererseits legt Shaked nahe, (alle) Fälle von Steinewerfen gleich zu behandeln, so dass die Arbeit der Polizei und derer, die in schwerwiegenderen Fällen handeln, unterbrochen wird. Shaked ist eine kontroverse israelische Politikerin, die wegen ihrer extremistischen Einstellungen zu den Palästinensern bekannt ist. [...] Später kündigte Benjamin Netanyahu an, Israel werde die Eltern der Steine werfenden Münderjährigen bestrafen.  
http://www.palestinalibre.org/articulo.php?a=56344  -
Übersetzung/gekürzt: K. Nebauer

April 2015

Die Tragödie von Jarmuk (Karin Leukefeld, 15.04.2015)  >>>

Kampf um Jarmuk.  Milizen des »Islamischen Staates« nehmen palästinensisches Flüchtlingslager in Syrien ein. Keine Einigkeit über weiteres Vorgehen  >>>

März 2015

Öffentliche Debatte: Einstufung von Palästina auf dem Korruptionswahrnehmungsindex der Welt >>>

Übersicht zur Korruktion in Palästina >>>

Netanyahu: "Kein Palästina unter mir als Premier"  >>>

PLO: Das Maß ist voll. Palästinenser beschließen Aussetzung der Sicherheitskoordination mit Israel. Antrag im UN-Sicherheitsrat angekündigt (Karin Leukefeld)  >>>

Februar 2015

Israel galoppiert in den nächsten Krieg in Gaza  >>>

Januar 2014

Schlagabtausch am Golan. USA und EU billigen Israels »Recht auf Selbstverteidigung« in widerrechtlich annektierten Gebieten  >>>

Dezember 2014

Besatzung beenden. Klarer Zeitplan für Friedenslösung und konkrete Forderungen: Fatah-Politiker Barghuti drängt auf Änderungen in Palästina-Resolution des UN-Sicherheitsrats (Karin Leukefeld)  >>>

Israel, eine scheinbare Demokratie - Gideon Levy - 14. 12 14 - Die Besatzung  und das Verteidigungsbudget sind die Elefanten im Raum, die kein Kandidat, nicht einmal Livni und Herzog berühren werden  >>>  

Israel bremst sich aus. Kollateralschaden? Die zuletzt boomende Volkswirtschaft leidet unter den wirtschaftlichen Folgen des Gaza-Krieges. Kampf um höheren Mindestlohn (5. Dezember 2014)  >>>

November 2014

Der Sohn meiner Augen (Uri Avnery, 29. November 2014)  >>>   

Israel: Der Streit ums Öl in Palästina
Israel: Der Streit ums Öl in Palästina

Spannungen in Jerusalem.Eine Stadt in zwei Universen (

Israel: Der Streit ums Öl in Palästina  (27.11.2014)    >>>

Kommentar. Explosives Jerusalem (Inge Günther, 14. Nov. 2014) >>>  

Kommentar zum Nahost-Konflikt.  Netanjahu isoliert Israel (Daniel Haufle, 9. Nov. 2014) >>>  

Unruhen in Israel. Ministerpräsident Netanjahu droht den Demonstranten  >>> 

Erschießung von Palästinensern (Uri Avnery) >>>

Netanjahu der 9/11 Terrorist  >>>

Die verborgenden Dokumente, die die wahren Grenzen Israels und Palästinas enthüllen (David Gerald Finchham, 5.11.14)  >>>    

Israel erleichtert Übertritt zum Judentum. Dekret zugunsten hunderttausender Einwanderer aus Ex-Sowjetunion  >>>  

Israelische Ex-Generäle und Polizeichefs fordern Nahost-Friedensplan  >>>  

Oktober 2014

ARD: Interview mit Michael Lüders Nahostexperte "Palästinenser brauchen eine Zukunft!" (Video, 24.10.2014) >>> 

In Gaza leben Menschen  >>>

Gazastreifen Kaum Hoffnung auf Heilung  >>>

Deutschlands Mitverantwortung für die Beendigung des Gaza-Kriegs  (Böll-Stiftung)  >>>

Wiederaufbau in Gaza. Die Zerstörung der Mittelschicht  (1. März, Bettina Marx) >>>  

September 2014

Was wurde eigentlich aus dem Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas?  (nd, 25. September 2014)  >>> 

August 2014

Gaza: Waffenstillstand mit bitterem Nachgeschmack (DW 28. August 2014)  >>>

Unbefristete Waffenruhe für Gaza in Kraft getreten  (Zeit, 26. August 2014) >>>

Weshalb Israelis Einsatz in Gaza verweigern "Es ist so einfach für uns, einen Menschen zu töten"  >>> 

Bomben auf Gaza: Ohne deutsche Medien - Jung & Naiv in Israel. Interview mit Martin Lejeune  >>> 

Gazastreifen. Überleben in Trümmern (Bettina Marx, 13. August 2014) >>>  

Leben im Gaza-Streifen.Keine Aussichten auf Zukunft  >>> 

Gaza-Konflikt "Die Lage ist wirklich dramatisch" (Bettina Marx, 7.Aug. 2014) >>>

"Nächste Runde der Gewalt nur Frage der Zeit" (Michael Lüders, 7. Aug. 2014) >>>

Gaza-Konflikt. Gefangene auf Lebenszeit (Bettina Marx, 1. Aug. 2014)  >>>

Gaza-Krieg Israels Unrecht auf geraubtem Land ( Rolf Verleger, 1. Aug. 2014) >>> 

-Stellungnahmen von Palästinenserinnen und Palästinensern

Grund- und Menschenrechte - nicht für uns? Interview mit Dr. Basem Naim, dem Berater von Haniya (Martin Lejeune)  >>> 

Offener Brief von Botschafterin Dr. Khouloud Daibes  >>>

- Aus der israelischen Gesellschaft

Unglaubliches!  >>>  

- USA und die Angriffe auf Gaza

Die enge Zusammenarbeit der NSA mit israelischen Geheimdiensten  >>>

Schlüsselrolle der USA
Snowden-Dokumente: US-Geheimdienste und ihre Partner machen israelische Angriffe auf Palästinenser erst möglich. Wachsende Kritik auch aus Europa   >>> 

- Deutschland und die Angriffe auf Gaza

Gaza-Krieg: "Die EU finanziert die Fortsetzung des Status Quo aus Wiederaufbau und Zerstörung" (medico-Partner)  >>>

Der Zentralrat der Juden fordert Solidarität
Abraham Melzer  >>>  

Feindbild Parteilinke. »Antisemitismusstreit« in der Linkspartei vor Neuauflage. »Reformer« nutzen Sommerloch für Angriffe auf linken Flügel  >>>

Juli 2014

Gaza-Konflikt "Ein inszenierter Krieg" (29. Juli 2014)  >>> 

»Die Palästinenser werden allein gelassen« International ausgezeichnete Anwältin Felicia Langer fordert mehr Druck auf Israel  >>>

Kommentar: Provokation und Gewalt  (Bettina Marx, Deutsche Welle, 14.07.2014) >>>

Israels Bombenstrategie im Gazastreifen: Erst kommt der Telefonanruf. Dann der Tod (11. Juli) >>>  

Gewalt in Nahost "Flächenbrand steht kurz bevor" Michael Lüders im Gespräch mit Gerd Breker (11. Juli) >>>

IWF rügt strikte Abschottung des Gazastreifens durch Israel (4. Juli)  >>>

Israel setzt nur auf Gewalt (Tagesanzeiger, 1. Juli) >>>

- Israelische Gesellschaft

Interview mit Rolf Verleger „In Israel gibt es eine Kultur des Hasses“  >>>

Kriegsstimmung in Israel: Wer anders denkt, gilt als Verräter (22. Juli)  >>> 

Israel wünscht keinen Frieden! Während die große Mehrzahl westlicher Politiker, wie beispielsweise der bayerische Ministerpräsident Seehofer, in stereotyper Weise die dümmlich-bornierte Rechtfertigung des aktuellen Feldzuges der israelischen Führung gegen die Palästzinenser mit den 'Raketen der Hamas' verbreitet, ohne auch nur ansatzweise die Vorgeschichte und die Voraussetzungen dafür zu erwähnen, hat der israelische Journalist Gideon Levy schon kurz vor der jüngsten Bodenoffensive des israelischen Militärs in der Zeitung Haaretz schonungslos die eigentlichen Wurzeln des Geschehens offengelegt (Giedeon Levy )  >>> 

- Medien

Reporter im Gaza-Streifen.  Zensur und Restriktion (Martin Lejeune) >>>  

GAZA, ISRAEL UND DIE ROLLE DER MEDIEN (David Goeßmann, Kontext-tv)  >>>

Juni 2014

Stellungnahme zur Berichterstattung über die Geiselnahme der israelischen Jugendlichen (jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost, 23. Juni 2014)  >>>

SiedlungsbauPalästinenser drohen mit "beispielloser" Reaktion  >>>  

Mai 2014

"Die israelische Regierung hat jedes Maß verloren" Drei Jugendliche wurden entführt, die Hamas soll schuld sein. Palästinenser leiden unter Vergeltung. Ein Gespräch mit Katja Hermann (junge Welt 30.Mai 2014, nach unten skrollen)  >>>

Brisante Aussagen. Israel-kritische Plakate am Zürcher HB (20 Minuten Online,13. Mai 2014) >>>

«Aktion Palästina-Solidarität» Erneut israelkritische Plakate im Zürcher Hauptbahnhof (NZZ, 13. Mai 2014) >>>

In Feindschaft vereint. Die Palästinenserorganisationen Hamas und PLO wollen sich verbünden - vor allem aus der Not heraus >>>

EU-Außenminister unterstützen Versöhnung von Hamas und Fatah  >>>

Netanjahu will binationalen Staat mit neuem Grundgesetz verhindern  >>> 

Gewalt gegen Palästinenser,„Du kriegst eine Kugel in den Kopf“ Ein Video aus Hebron hat eine breite Debatte über die israelische Besatzung ausgelöst. Es zeigt einen Soldaten, der sein Gewehr auf palästinensische Jugendliche richtet  >>> 

April 2014

Netanjahu droht Palästinensern mit »einseitigen Maßnahmen«
Minister fordert Steuer-Blockade/ Israels Luftwaffe bombardiert Gazastreifen  >>>

NGO: Israel pushes tenders for 700 East Jerusalem homes  >>>

März 2014

Israel verhaftet und foltert palästinensische Aktivisten aus Ni'in  und fordert hohe Geldstrafen für Freilassung >>>

Februar 2014

Kommentar: Keine bedingungslose Unterstützung für Israel mehr (Bettina Marx)  >>>  

Amnesty wirft Israel Menschenrechtsverletzungen vor. Amnesty International beschuldigt die israelische Armee, Palästinensern absichtlich zu töten (Bettina Marx) >>>

Kein Wasser für Palästinenser im Jordantal (Bettina Marx) >>>

Wasserzuteilung - Folter für Palästinenser (Amira Hass) >>>  

Der Kampf um Wasser in Israel und Palästina   >>>  

Januar 2014

Araber töten...kein Problem >>>

Abbas rief zu symbolischer Sitzung im Jordantal. USA-Administration: Von israelischer Annexionsentscheidung komplett überrascht (Neues Deutschland) >>>

Kerry will Eckpunkte für Frieden in Nahost. US-Außenminister Kerry macht Druck >>>

US-Außenminister auf Nahost-Besuch. Kerry verlässt sich auf Europa >>>  

Kerry kommt mit Zuckerbrot und Peitsche US-Außenminister Kerry startete eine neue Vermittlungstour zwischen Israelis und Palästinensern  >>> 

Besetzte palästinensische Gebiete - So nah und doch so fern: Die Folgen der von Israel verhängten Abriegelung des Gazastreifens auf die Familienrechte von Palästinenser (HAMOKED UND B'TSELEM) >>>

Dezember 2013

Israel erlaubt Gütertransport in den Gaza-Streifen (30. Dez. 2013) >>>

Ein Drittel ohne Strom in GazaKraftwerk wegen Grenzschließung abgeschaltet (27. Dez. 2013) >>> 

Israel schließt Warenübergang in Gaza-Streifen (25. Dez. 2013) >>>

Klimawandel trifft Mittelmeerraum. Überschwemmung und Verwüstung.Forscher warnen vor dramatischem Wassermangel rund ums Mittelmeer. Südeuropa droht Trockenheit, dem Gazastreifen Wüstenbildung >>>

Der Mythos von der Vertreibung der Juden aus den arabischen Ländern >>>

November 2013

20 Jahre danach (Felicia Langer) >>>  

Sicherheitsplan der USA für Israel. Ein palästinensischer Staat ohne souveräne Grenzen?  >>>

Friedliches Zusammenleben nicht in Sicht. Jassir Arafats Tod bleibt mysteriös(Bettina Marx, Deutsche Welle, Nov. 2013) >>>

Krieg gegen Gaza 2012. Fakten, Berichterstattung und Propaganda (Gabi Bieberstein, NGO-Online, Nov. 2013) >>>

--------------------------------------------------------------

26 Gefangene werden entlassen ---   über 20 neu verhaftet- Das Palästinensische Zentrum für Menschenrechte verurteilt streng das israelische Militär, das 2 Mitglieder des Palästinensischen Legislativrats von Hamas aus Hebron und 10 aktive Universitätsstudenten aus  Nablus und andern Gebieten verhaftet haben.

PCHR betont, dass diese Verhaftungen eine Art Kollektivstrafen gegen palästinensische Zivilisten seien, was nach §33 der Vierten Genfer Konvention verboten ist. Nach den Untersuchungen durch PCHR ist am Montagmorgen (28.10) israelisches Militär in verschiedene Gebiete der Westbank eingedrungen, auch nach Hebron, Nablus, Tulkarem und Tubas und verhafteten 20 palästinensische Zivilisten. Unter ihnen 10 Studenten zwischen  22 und 26…. Etwa  um 10.30  fuhren israelische  Undercover-Einheiten in das  Dorf Deir Sharaf bei Nablus  und zwar mit einem Volkswagenminibus mit palästinensischem Autoschild. Der Wagen hielt vor einer Metzgerei an der Kreuzung Nablus-Jenin-Tulkarem.

Israelische Soldaten sprangen heraus und zielten ihre drei Gewehre auf 3 junge Männer um die 20. Die jungen Männer saßen im Laden des Metzgers und frühstückten dort, als die drei Undercover-Mitglieder sie kidnappten und sie an einen unbekannten Ort mitnahmen.. Sie konfiszierten auch die  Fotoapparate, die in der Metzgerei angebracht waren.

PCHR verurteilt die Verhaftungskampagne und betont, dass dies  eine Vergeltungsmaßnahme sei und eine Kollektivstrafe gegen palästinensische Zivilisten, was nach der vierten Genfer Konvention verboten ist.

Am 30.10 - kommen 26 Palästinenser frei, die noch vor dem Oslo-Abkommen festgenommen worden waren. Sie waren seit über 20 Jahren im Gefängnis.

--------------------------------------------------------------------------

Detaillierte Augenzeugenberichte von der brutalen Realität der Besatzung.  Ekkehart Drost hat ein aufrüttelndes Buch über den israelischen Siedlerkolonialismus geschrieben >>>

Oktober 2013

Reise nach Palästina | Eindrücke fürs Leben

Ein Bilderbericht über das Leben der Palästinenser_innen (Gabi Bieberstein, NGO-Online, Okt. 2013) >>>

Israel - Palästina | Geschichte von damals bis heute. Wichtige Basisinformationen zur Geschichte (Gabi Bieberstein, NGO-Online, Okt. 2013) >>>

 

Das Ende der Mythen: Das Israel-Bild der meisten Deutschen entspricht nicht der historischen und politischen Realität (Okt. 2013) >>>

Atommacht Israel - Fragen sind nicht erwünscht (International Business Times, 2. Okt. 2013) >>>

JAHRESKONFERENZ.J-Street gewinnt Ansehen (tacheles,1. Oktober 2013) >>>

Oktoberkrieg - gefühlter Sieg. Jom Kippur änderte das Kräfteverhältnis zugunsten der arabischen Staaten >>>

September 2013

Menschenrechte 
Alternativer Nobelpreis erstmals an Palästinenser  In Stockholm sind Menschenrechts- und Umweltaktivisten aus vier Ländern mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet worden. Erstmals ging der renommierte Right Livelihood Award an einen Palästinenser (Deutsche Welle, September 2013)

Welche Waffen hat Israel? Israel hüllt sich bezüglich seines Kampfstoffarsenals in Schweigen. Doch die Debatte um Syrien rückt dieses Geheimnis in den Fokus: Der Druck für eine Offenlegung steigt (Tagesanzeiger, 18. Sep. 2013)

August 2013

Ein Bürgerkrieg? ZUR ZEIT ist es üblich, zu sagen: „Die Zwei Staaten-Lösung ist tot“, oder: „Die Zeit für eine Zwei-Staaten-Lösung läuft aus.“
Warum tot? Wie tot? Das gehört zu Dingen, die keine Beweise erfordern. Die Erklärung genügt.
(Uri Avnery - 3.August 2013) Mehr >>>

Juli 2013

"Die Nakba hat nie aufgehört" Die Rechtsanwältin Haneen Naamnih über die geplante Vertreibung der Beduinen aus der Negev-Wüste (Juli, neues Deutschland) Mehr >>>

Juni 2013

Die falsche Fackel. YA’IR LAPID, der frischgebackene Parlamentarier und Finanzminister, hat einen großen Wahlerfolg errungen - und das mit lauter Lügen (Uri Avnery, aixpaix) Mehr >>>

Mai 2013

„Israel wird mehr Land konfiszieren“. Interview mit der palästinensischen Knesset-Abgeordneten HANEEN ZOABI (Hintergrund: 17. Mai 2013)

April 2013

Gaza: Falsche Berichterstattung über Waffenstillstandsverletzungen in deutschen Medien (Gabi Bieberstein, Schattenblick)

Deutsche Medien berichten fehlerhaft über Waffenstillstandsbruch (Palästinensische Mission, 3.4.13)

Urlaub im »Crazy Water Park«? Ein Reise-Atlas soll Gazas Tourismusindustrie ankurbeln >>>  

Ein Aufruf aus Israel an Juden in aller Welt (übersetzt bei Freunde Palästinas)

März 2013

Palästina verzeichnet Rekordzahlen im Tourismus - Teilnahme an ITB (Palästinensische Mission in Deutschland)

Februar 2013

Gangnam Gaza Style Video  >>>

Waffentechnologie: Die EU entwickelt mit Israel Kampfdrohnen  

Januar 2013

Bombenangriffe auf Gaza Nov 2012 und das falsche Bild der Gewaltspirale (Kurzfassung)

Bombenangriffe auf Gaza (Langfassung mit Quellenangaben)

Der Entzug von Wasser und seine Verschmutzung in : Verbrechen an der Menschheit  (Palästina-Portal)
 

Mustafa Abu Jarad (20 Jahre) wurde nach dem Waffenstillstand
bei der Feldarbeit im Gazastreifen von der IDF ergeschossen .
Foto: © Desde Palestina, http://desde-palestina.blogspot.de

Dezember 2012

Palästina will Israel wegen Kriegsverbrechen anklagen (SZ)

Schlappe für ein labiles Deutschland

Netanjahu »bei seinen Wurzeln« Israels Premier erhebt Anspruch auf gesamtes Westjordanland

November 2012

Schweigen die Waffen oder folgt ein neues High-tech-Massaker?
Das zionistische Dogma lässt ein friedliches Zusammenleben mit den Palästinenser gar nicht zu
Arn Strohmeyer)

Waffenstillstand mit Israel "Das ist ein Sieg für alle Palästinenser"

Israels Recht auf Selbstverteidigung - ein überwältigender Propagandasieg (Amira Hass, Nov 2012)

Moshe Zuckermann zum Gaza-Konflikt „Die Deutschen begreifen Israel nicht“ Dass mit Hamas indirekt verhandelt wurde, ist gut. Frieden wird es aber nicht geben, denn Israel will ihn nicht, sagt der Historiker Moshe Zuckermann (taz)

Militärtechnologie. Israel setzt Roboter zur Grenzkontrolle ein (Nov 2012)

Keine Sirenen, keine Bunker. 170 Tote, 1000 Verletzte in Gaza: Israels achttägige Bombardierung läßt Kinder ­traumatisiert zurück

Foto: © Ryan Rodrick Beiler

Waffenstillstand – Wie weiter? (Otmar Steinbicker)

Gaza und die Israel-Lüge (Anis Hamadeh)

Gaza-Konflikt: Wer hat angefangen?  (dontyoubelievethehype)

Wieder hat Israel Gaza angegriffen. Im Zuge des Überfalls, der am Samstag 10. November begann, wurden mindestens sieben Palästinenser getötet, fünf davon Zivilisten, drei davon Kinder. Bis zu 52 wurden verwundet, darunter sechs Frauen und zwölf Kinder.

Wie bei jeder bösartigen militärischen Offensive, die Israel in Gaza durchführt, lautet die vorherrschende Geschichte, dass es sich um eine Vergeltung für Raketen aus Gaza handelt, die in das südliche Israel abgeschossen wurden. 

Und das ist eine Lüge. >>>

Kampf um jeden Ölbaum. Die palästinensische Olivenernte ist zu einem Akt des Widerstands gegen die israelische Besatzungspolitik geworden. Auch österreichische und deutsche Aktivisten helfen dabei mit - und geraten buchstäblich zwischen die Fronten (Andreas Hackl)

Oktober 2012

Harte Haftbedingungen für weibliche pälastinensische Gefangene (Okt 2012)

September 2012

Israel, die besetzten Gebiete und die Armee. Eine thematische Einführung zum Sujet von "Breaking the Silence", Von Tsafrir Cohen. Mit "Breaking the Silence. Israelische Soldaten berichten von ihrem Einsatz in den besetzten Gebieten" betritt Breaking the Silence politisches Neuland (junge Welt Sep)

August 2012

Neuer palästinensischer Antrag für Staatsanerkennung (Standard Aug. 2012)

Juli 2012

Die Ermordung Arafats - Der alte Mann und die Killer in Israel und Palästina - Was die Medien verschweigen (inamo 6.7.12)

Laufen gegen die verächtlichen Blicke. Fünf Sportler vertreten die Palästinensergebiete bei den Olympischen Spielen, darunter zwei Frauen. Die Läuferin Woroud Sawalha schildert, unter welchen Bedingungen sie sich vorbereitet hat.

Juni 2012

Wer ist der Terrorist? Israel tötet alle drei Tage ein Kind

Diario Granma/Cuba - 52% der palästinensischen Bevölkerung sind Kinder. Zu den seit 2000 fast 1.500 getöteten Kindern kommen ungefähr 5.000 verletzte Kinder, 215 sind in israelischen Gefängnissen inhaftiert. Seit Anfang 2012 wurden 175 palästinensische Kinder verhaftet.Zum Internationalen Tag des Kindes, der am 1. Juni begangen wurde, veröffentlichte das Palästinensische Informationsministerium Zahlen, die zeigen, dass Israelis seit Beginn der Al Aqsa-Intifada Ende 2000 1.456 palästinensische Kinder erschossen haben, in diesen (vergangenen) fast 11 Jahren also durchschnittlich alle drei Tage ein Kind. (Foto: © Ryan Rodrick Beiler)

Das Ministerium wies darauf hin, dass in den besetzten palästinensischen Gebieten alle Kinder den dauernden Attacken und Übergriffen von seiten der israelischen Besatzungsmacht und der ilegalen Siedler ausgesetzt sind. ...

52% der palästinensischen Bevölkerung sind Kinder. Zu den seit 2000 fast 1.500 getöteten Kindern kommen ungefähr 5.000 verletzte Kinder, 215 sind in israelischen Gefängnissen inhaftiert. Seit Anfang 2012 wurden 175 palästinensischen Kinder verhaftet.

2010 nahm die israelische Besatzungsmacht ungefähr 1.000 Kinder im Alter zwischen 15 und 17 Jahren fest, 500 von ihnen im besetzten (Teil von) Jerusalem. Die meisten Anklagen haben mit "Steine werfen" auf Siedlerautos zu tun.

Aus den Angaben des Ministeriums geht außerdem hervor, dass 65.000 Palästinenser im Alter zwischen 5 und 14 Jahren im Westjordanland und im Gazastreifen bezahlt oder unbezahlt irgendetwas arbeiten.

Quelle aus dem Spanischen übersetzt von K. Nebauer

Israel bestückt U-Boote aus Deutschland mit Atomwaffen

Mai 2012

Das gewisse blaue Buch. Von der Nicht-Einladung zur Doch-nicht-Ausladung: Ärger um die »Linken Buchtage« (ND)

Palästinenser in israelischen Gefängnissen. Massenhafter Hungerstreik für bessere Haftbedingungen (tagesschau)

April 2012

„Willkommen in Palästina“ vom 15. – 21. April 2012 (PNN)

März 2012

Welcome to Tel Aviv Gay Vibe (YouTube Video dt. UT)

Das israelische Außenministerium ist in diesem Jahr schon wieder bei der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB), um die schwule/lesbische Gemeinde zum Reisen in die Apartheid-Stadt Tel Aviv zu locken: Im März haben zwei in Berlin lebenden Israelinnen (Liad Kantorowicz und Inna Michaeli) die "nackte Wahrheit" über die verlogene Kampagne "Tel Aviv Gay Vibe" mit humorvolle Aktionskunst entblößt. (Originalfassung auf Englisch bei http://www.youtube.com/watch?v=gzW5Tf4SaWo.)

Geplanter Abriss von Solaranlagen in der Westbank. Bulldozer gegen deutsche Entwicklungshilfe

Februar 2012

Israel: Bespucken und Brandanschläge - Angriffe auf Christen werden immer häufiger >>>

Der Shabak foltert und misshandelt straflos die palästinensischen Verhafteten ( 7.2.12,, Elecronicintifada)

Januar 2012

Die Judaisierung von Palästina: 2011 – zunehmender Trend zur Vertreibung  (Das Israelische Komitee gegen Hauszerstörungen, ICAHD, Jan 2012)

Vormarsch der Orthodoxen in Israel. Die Ultra-Orthodoxen wollen ein anderes Israel, in dem das Leben nach den strengen Regeln der jüdischen Religionsgesetzte gelebt wird. Die mehrheitlich säkularen Israelis fürchten um Freiheit und Demokratie im Lande (DW)

Wie lange wollt Ihr noch das Recht verdrehen und für die Schuldigen Partei ergreifen? (Jahresbrief 2011, Reuven Moskovitz)

Israel: Oberstes Gericht legalisiert Ausbeutung und Ausplünderung der Westbank [04.01.2012]

Kulturkampf in Israel. Ultraorthodoxe ziehen Nazi-Vergleich (Spiegel, Jan 2012)