Abgesagt: Jahrestagung 2020: "Klimagerechtigkeit jetzt! aktiv - gewaltfrei - revolutionär"

Logo JT 20

Wegen der Coronakrise hat der Vorstand des VB  beschossen, die für den  21. bis 24.5.2020  im KIEZ Arendsee/Altmark, geplante Jahrestagung abzusagen. Die Mitgliederversammlung ist bis auf unbestimmte Zeit verschoben.

Auch unsere Jahrestagung ist nun von den Ereignissen um die Corona Krise betroffen. Die Sorge um unser aller Gesundheit und auch die aktuellen Versammlungsverbote der Länder, haben uns veranlasst die Jahrestagung ab zu sagen. Auch wenn das Versammlungsverbot in Sachsen-Anhalt zunächst bis zum 19.04.2020 terminiert ist, sehen wir nicht, dass wir eine sichere Tagung zu Himmelfahrt garantieren können. Das Thema der Jahrestagung  wird aber auch im kommenden Jahr aktuell bleiben. 
 
Neben der Jahrestagung kann auch die Mitgliederversammlung nicht wie geplant stattfinden. Wir planen diese an einem Sonnabend im September nachzuholen. Wann und wo werden wir rechtzeitig bekannt geben.

Hier noch das, was an Programm geplant war:

Aus der Einladung:

Der Klimawandel ist in aller Munde. Die Komplexität des Themas lässt viele Menschen etwas hilflos zurück. Viele freuen sich über die Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen,die entschlossenes Handeln einfordern. Aber die Frage, was konkret zu tun ist, bleibt weiter eine Herausforderung auf allen Ebenen: Persönlich, im nahen Umfeld, in Bezug auf gesellschaftliche und wirtschaftliche Strukturen.  Insbesondere der weltweite Horizont weist Bezüge zu postkolonialen Strukturen auf und zu weltweiten  Migrationsbewegungen. Dies fordert einen Einsatz für das Thema Gerechtigkeit auf allen Ebenen.

Deshalb ist „Klimagerechtigkeit jetzt“ Thema der Jahrestagung und fördert einen gewaltfreien Umgang mit der Erde.

Das Ziel der Tagung ist es, bestehende Ungerechtigkeiten, Ursachen für Krieg und Zerstörung in Bezug auf Umwelt, Geschlechterverhältnisse und Ressourcenverteilung in strukturellen Zusammenhängen zu verstehen. Es sollen Möglichkeiten  entwickelt und  aufgezeigt  werden, diesbezüglich ins Handeln zu kommen zu Klimagerechtigkeit, Gendergerechtigkeit und gerechter Verteilung von Ressourcen.

AnhangGröße
PDF Icon Einladungsflyer270.78 KB
PDF Icon Kinderprogramm192.79 KB