150 Jahre Mahatma Gandhi - Jahrestagung 2019 - Ein Rückblick

logo

 "150 Jahre Mahatma Gandhi -Anregungen und Herausforderungen für die Zukunft!?"

Das Jugendgästehaus Duderstadt war ein angemessener Ort um die Jahrestagung des Versöhnungsbundes zu beherbergen. Die rund 230 Teilnehmenden kamen aus allen Gegenden Deutschlands, auch aus Österreich und aus der Schweiz und aus Indien waren Menschen gekommen.

Denn dieses Land stand im Fokus und mit ihm vor allem das Wirken von Mahatma Gandhi, der vor 150 Jahren geboren wurde. In der Tagung sollte der Frage nachgegangen werden, welche Anregungen und Herausforderungen hatte das Leben und Wirken dieses großen Anführers der indischen Unabhängigkeitsbewegung für die Menschheit.

Swati Desai, engagierte Umweltaktivistin in Gujarat, Indien hielt dazu einen beachtenswerten Vortrag. Darin ging sie der Frage nach, ob Gandhi nur ein historisches Relikt sei oder doch ein Motivator für ein nachhaltige Zukunft. Können wir heute noch von Gandhi lernen? Und wie sieht das konkret in Indien aus? Der Vortrag wurde ergänzt durch Ausführungen von Prof. Dr. Gregor Lang-Wojtasik, einem renommierten Kenner Indiens, der unter anderem die kritische Frage stellte, ob hinter der Anerkennung, die das Leben Gandhis zweifellos besitzt, mehr als nur ein Idealismus für Veränderung steckt. Mit anregenden Thesen für die nächsten 150 Jahre schloss dieser Vortrag (s. Bild).

Vorstellung der Arbeitsgruppen

In dreizehn Arbeitsgruppen wurde dann den verschiedenen Aspekten aus Gandhis Leben nachgegangen. Dabei wurde auch das Leben von Khan Abdul Ghaffar Khan, dem großen muslimischen Freund Gandhis gewürdigt. Dem schlossen sich diverse Diskussionsforen an.

Neben der inhaltlichen Arbeit standen vielfältige Begegnungen, u.a. beim Programm für Kinder, den Mosaikgruppen zum gegenseitigen Kennenlernen am Anfang, bei den morgendlichen Andachten, dem spirituellen Fest und dem von der Indienkommission liebevoll vorbereiteten Indischen Abend.

Einen weiteren Höhepunkt der Tagung bildete ein Konzert des Maharaj-Trios, ergänzt mit einem weiteren Musiker aus Indien. Dort in Indien spielte das Maharaj-Trio bereits bei dem größten Fest des Hinduismus vor Millionen Menschen. Dass diese Musikgruppe hier in Duderstadt für den Versöhnungbund gewonnen werden konnte, war für alle Teilnehmer ein besonderes Ereignis.

Nach vier erfüllten Tagen reisten die Teilnehmenden wieder an ihre Heimatorte, mit vielen neuen Ideen und neuer Hoffnung für die praktische Friedensarbeit vor Ort.

Wichtige Aspekte der Tagung wurden in unserem Rundbrief 2/2019 dokumentiert.

Hier finden sich:

  • Einladungsflyer (Anhang)
  • Video des eröffnenenden Vortags (11 Min) von Ullrich Hahn mit Thesen zur Aktualtität von Gandhi (https://youtu.be/r-XbbcTKgWo)
  • Kernpunkte des Vortrags von Swati Desai (auf Englisch, Anhang).
     
Termin: 
30.05.2019 bis 02.06.2019
Thesen
eröffnung
Swati Desai
Beim Morgenimpuls
Plastikmodell von Atomrakete in Büchel
Kreatives
Maharai-Trio
Indisches Fest