FriedensBlog: Ansichten unseres Friedensreferenten Clemens Ronnefeldt

Im Blog unseres Friedensreferenten Clemens Ronnefeldt finden Sie einerseits seine Stellungnahmen und Analysen, aber immer wieder auch Berichte oder Hinweise auf andere interessante Beiträge im Netz.

Sie können diese Seite auch als RSS-Feed abonieren.

Demonstration in Muenchen: "Gemeinsam gegen die Politik der Angst“ / CSU fordert Maulkorberlass / CSU hadert mit Seehofer / Bamberger Appell / Grenze des Sagbaren / u.a.

Mi, 18/07/2018 - 17:29 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

am kommenden Sonntag findet in München eine Demonstration zum Thema „Gemeinsam gegen die Politik der Angst“ statt. Hier die Details:

Bayernweite Demo am Sonntag, 22.7.2018

Wir wehren uns gegen die verantwortungslose Politik der Spaltung von Seehofer, Söder, Dobrindt und Co. Wir setzen ein Zeichen gegen den massiven Rechtsruck in der Gesellschaft, den Überwachungsstaat, die Einschränkung unserer Freiheit und Angriffe auf die Menschenrechte.

Friedensaktivist*innen aus den evangelischen Landeskirchen in Bayern, Württemberg, Pfalz, Baden, Hessen-Nassau, Kurhessen-Waldeck und dem Rheinland sowie die katholische Friedensorganisation Pax Christi hatten für den 7. Juli 2018 zu einem Aktionstag aufgerufen - und mehr als 500 Menschen versammelten sich gegenüber des Flughafen-Haupteinganges Büchel in der Eifel.

Einladung zum Aktionstag 7.7.2018 in Buechel zur Abschaffung der dortigen Atomwaffen / "Die Zeit": Nordkorea: US-Geheimdienste zweifeln nukleare Abruestung an

Fr, 06/07/2018 - 20:56 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

am kommenden Samstag, 7.7.2018, findet ein Aktionstag in Büchel in der Eifel gegen die dort lagernden US-Atombomben statt, zu dem evangelische Christen aus verschiedenen Landeskirchen und die katholische Friedensorganisation Pax Christi aufgerufen hat.

Der ökumenische Gottesdienst beginnt um 11.58 Uhr am Haupttor des Fliegerhorstes Büchel. Am 25. Januar 2018 wurde die so gennannte Weltuntergangsuhr auf zwei Minuten vor Zwölf gestellt.

http://weltuntergangsuhr.com/

„Solidarität statt Heimat“ - Ein Aufruf gegen Rassismus in der öffentlichen Debatte

Sa, 23/06/2018 - 06:44 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

den nachfolgenden Aufruf möchte ich zur Unterzeichnung empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Clemens Ronnefeldt, Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes

——————

19. Juni 2018 Pressemitteilung

Das Institut Solidarische Moderne (ISM), medico international und kritnet fordern eine klare Positionierung gegen Rassismus und wenden sich gegen eine Politik des Ressentiments. Zahlreiche Personen unterstützen den Aufruf.

Die Initiatoren setzen mit dem Aufruf ein notwendiges Zeichen gegen die zunehmende Polarisierung von rechts in den Debatten um Migration und Asyl. Sie fordern, Rassismus und Entrechtung klar beim Namen zu nennen und eine solidarische und humanitäre Position gegen den Rechtsruck zu verteidigen. Der Erziehungswissenschaftler und Publizist Prof. Dr. Micha Brumlik, die Sozialwissenschaftlerin Prof. Dr. Naika Foroutan, die Intendantin des Hamburger Theaters Kampnagel, Amelie Deuflhard, der Autor Georg Diez, die Soziologin Prof. Dr. Sabine Hark und weitere Wissenschaftler und Kulturschaffende sind Erstunterzeichner.

„Es ist gegenwärtig kaum möglich, sich zwei Wochen Zeit für eine Initiative wie die unsere zu nehmen – die Talfahrt des Rechtstaates, des Asylrechts und der öffentlichen Debatte erreicht alle drei Tage einen nächsten Tiefpunkt“, so Sabine Hess, Professorin für Kulturanthropologie in Göttingen und Mitverfasserin des Aufrufs. „Wir sehen eine Politik auf dem Vormarsch, die auf Isolation, Ausgrenzung und Abwehr setzt und dabei Menschenrechte und demokratische Grundwerte missachtet. Der aktuelle Asylstreit zwischen CSU und CDU liegt ganz auf dieser Linie: Innenminister Seehofer fordert dabei offen zum Bruch europäischen Rechts auf im rechtspopulistischen Überbietungswettbewerb.“

Buchvorstellung: Nico Fuhrig und Kevin Kaelker: Israel und das Szenario eines Praeventivschlags gegen Iran

Fr, 18/05/2018 - 21:00 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

 
die Gefahr einer direkten Konfrontation zwischen Israel und Iran ist nach den jüngsten Militäraktionen in Syrien aktuell im Bereich des Möglichen.
 
Wegen der großen Bedeutung dieser Frage habe icheine ausführliche Buchvorstellung zu diesem Thema erstellt, die sich im Anhang befindet.
 
Alle Beiträge von Clemens Ronnefeldt finden sich in unserem FriedensBlog.

US-Botschaft in Jerusalem auf umstrittenem Gelaende / Prof. Hajo Funke zum Israel-Iran-Konflikt / Pax Christi zum Umzug der US-Botschaft nach Jerusalem / IPPNW zur Gazastreifen-Eskalation

Do, 17/05/2018 - 21:57 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

die New York Times machte im März 2018 erstmals darauf aufmerksam, dass das vom Konsulat zur US-Botschaft aufgewertete Gebäude in Jerusalem sich auf der sogenannten grünen Linie und im Niemandsland befindet.

Dieses wurde in der Vergangenheit sowohl von Jordanien wie auch von Israel beansprucht. Daher liegt zumindest ein Teil der neuen Botschaft völkerrechtlich gesehen auf einem Stück Erde, das von den Vereinten Nationen als von Israel besetztes Gebiet angesehen wird.

Sanktionen gegen Iran - Trump eroeffnet zweite Front gegen Europa

Mi, 09/05/2018 - 19:56 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

immer deutlicher werden die wirtschaftlichen Hintergründe der Entscheidung von US-Präsident Trump zum Ausstieg aus dem Iran-Abkommen.

Schon gegenüber Russland setzte die Regierung in Washington Sanktionen durch, die - offenbar als willkommener Kollateralnutzen - die europäische Wirtschaft treffen sollten.

Die „America first“-Politik der USA setzt immer deutlicher Sanktionen gegenüber missliebigen Staaten zur eigenen Wirtschaftsförderung durch.

Trump befuerwortet Regimewechsel im Iran / IAEA widerspricht Israel / Iran und China: Vertraege ueber Erdgas, Kredite, Atomkraftwerke / Zum Zusammenhang Iran und Nordkorea / Frieden geht

Mo, 07/05/2018 - 22:08 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

die Zeichen im Nahen und Mittleren Osten stehen derzeit auf Sturm:

Die nachfolgenden Presseartikel behandeln folgende Themen:

Obwohl sich der Iran laut Internationaler Atomenergie Agentur in Wien an das ausgehandelte Atomabkommen hält, befürwortet US-Präsident Trump laut seinem Rechtsberater einen Regimewechsel in Teheran.

26 Israelis fuer Erhalt des Iran-Atomabkommens / Interview mit Dr. J. Braml / Iran-Report der H.-Boell-Stiftung zum Atomdeal / USA und China / Rheinmetall kann auf Panzerbau in Tuerkei hoffen

Fr, 04/05/2018 - 20:43 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

in Israel haben sich 26 hochrangige israelische Militär- und Sicherheitsfachleute in einer gemeinsamen Erklärung am 26. April 2018 dafür ausgesprochen, dass die US-Regierung am iranischen Atomabkommen festhält und dieses nicht aufkündigt.

Diese Prominenten könnten für die europäische Politik Ansprechpartner sein:

Blankoscheck für Netanjahu / Tippfehler aus Weißem Haus - Wie ein einziger Buchstabe die Welt irritiert / Angst vor Israel-Iran-Krieg waechst / Deutsche Kampfjets fliegen erstmals ueber Israel

Do, 03/05/2018 - 20:51 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

am 06. Mai 2018 finden im Libanon erstmals seit neun Jahren Parlamentswahlen statt, am 12. Mai 2018 entscheidet US-Präsident Trump über die Verlängerung des Iran-Atomabkommens, am 14. Mai 2018 wird die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegt und dort neu eröffnet.

Alle drei Ereignisse finden vor dem Hintergrund der Eskalation zwischen Israel und Iran statt.

F.A.Z.: Globale Verschuldung: Tiefer in den roten Zahlen als nach der Finanzkrise / Wissenschaftliche Dienste des Bundestages zum Syrienangriff / H. Prantl: Warum man mit Russland reden muss

Do, 26/04/2018 - 18:28 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

heute sende ich vier Hinweise:

1. Die gegenwärtigen globalen Konflikte laufen vor dem Hintergrund einer aktuellen Finanzkrise ab, die laut nachfolgendem F.A.Z.-Artikel noch tiefere Ausmaße hat als im Jahre 2009. Der Artikel zeigt auch auf, warum vor allem die USA und Deutschland in der derzeitigen Krise jeweils zentrale Rollen spielen.

2. Die Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestages haben am 18. April 2018 einen Sachstand-Bericht vorgelegt mit dem Titel:

UN-Team in Duma beschossen und mit Sprengsatz angegriffen / Iran und Israel: Vorbereitung auf den Vergeltungsschlag / Emily Haber wird neue Botschafterin Deutschlands in Washington

Mi, 18/04/2018 - 23:13 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte,

heute sende ich drei Meldungen:

1. Das UN-Team in Duma konnte heute nicht nach Duma, weil es beschossen wurde.

2. Die Spannungen zwischen Iran und Israel nehmen weiter zu.

3. Emily Haber wird neue Botschafterin Deutschlands in Washington.

---------------------------------

http://www.sueddeutsche.de/politik/giftgas-untersuchung-in-syrien-un-team-in-duma-beschossen-1.3949759

Seiten

FriedensBlog: Ansichten unseres Friedensreferenten Clemens Ronnefeldt abonnieren