Einkehrtage

Der Kampf für Frieden und Gerechtigkeit braucht einen langen Atem. Er braucht Kraft. Aus diesen Erfahrungen heraus entstand die Idee, einmal im Jahr eine gemeinsame Einkehr zu versuchen. Einkehr meint, sich Zeit und Raum zum Austausch über spirituelle Aspekte unseres Lebens zu nehmen und Zeit und Raum zum vorsichtigen, langsamen Erkunden verschiedener Formen von Spiritualität zu nutzen. Dazu suchten wir die Nähe von Ordensgemeinschaften oder Kommunitäten.

Themen der ersten Jahre waren z.B. "Die Quellen unserer Kraft" (bei der auch obiges Haiku entstand) und "Langsamkeit und Gewaltfreiheit".

Spätere Themen waren z.B. "Zur spirituellen Grundlegung der Gewaltfreiheit" und "Gewaltverzicht als Gelassenheit mit Meister Eckehart"

Auch für 2014 ist vom am Karnevalswochenende bis Fastnachdienstag wieder eine Tagung geplant, dieses Mail mit dem Buch von Walter Wink, The Powers That Be.

Näheres (auch zur Anmeldung): hier.