Die Arbeitsfelder des Versöhnungsbundes

Der Versöhnungsbund setzt sich ein für eine Kultur der Gewaltlosigkeit in allen gesellschaftlichen Bereichen Die Arbeit des Verbandes wird zu einem geringen Teil hauptamtlich geleistet (Geschäftsführung, Referat für Friedensarbeit, Ökumenereferat), zu einem größeren Teil freiberuflich auf Honorarbasis (im BereichTraining und Bildung) und größtenteils ehrenamtlich, nicht nur durch den ehrenamtlich arbeitenden Vorstand, sondern durch jedes Mitglied vor Ort. Zur Zeit arbeiten wir vor allem in folgenden Bereichen:

  • Analyse der friedens-, interventions- und rüstungsbezogenen Politik und Entwicklung von gewaltfreien und gerechten Alternativen
  • Internationalen Austausch
  • Einübung einer Kultur der Gewaltlosikgkeit: Gewaltfreie Trainings, Mediation, Gewaltfreie Kommunikation, Programme an Schulen, Ansätze zu gewaltfreier Kindererziehung
  • Förderung der Theorieentwicklung im Bereich Gewaltfreie Aktion, Ziviler Friedensdienst, Soziale Verteidigung
  • Förderung von Friedens- und Versöhnungsinitiativen im Internationalen Rahmen (z.B. durch die Veranstaltung von Begegnungen zwischen im Konfliktlebenden Menschengruppen, der Unterstützung von Friedensgruppen in Krisengebieten (z.B. im ehemaligen Jugoslawien) oder der Projekt "Einfühlsam zuhören"
  • Entwicklung einer Spiritualität der Gewaltlosigkeit
  • Förderung der Kultur der Gewaltlosigkeit in den Kirchen, von daher auch Mitinitiierung und Unterstützung der Dekade zur Überwindung der Gewalt.
  • Interreligiöser Austausch
  • Fragen eines gerechten Wirtschaftens

... auf der Jahrestagung 2008
... auf der Jahrestagung 2008

Dabei werden einige Bereiche durch unsere Hauptamtlichen sehr intensiv bearbeitet, während andere uns vor allem immer wieder auf unseren Jahrestagungen beschäftigen, wo sie mehr zur Weiterentwicklung der Mitglieder dienen statt direkt die Öffentlichkeit anzusprechen. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass viele Mitglieder dann ihre Erfahrungen in ihre anderen Lebens- und Arbeitsbereiche hineinnehmen und sie auf diese Weise öffentlich wirksam werden.

Zur Übersicht über die Aufgabenverteilung im VB ...

Miriam Klemm

„Der Versöhnungsbund ist Heimat, Heimat für eine gewaltfreie Lebenshaltung.“

Miriam Klemm, Aachen, Friedensforscherin