Marilyn und Reem: "Gewaltfrei Streiten“ - Kommunale Friedensarbeit in Halle / E-mail-Aktion gegen Drohnen-Bewaffnung / Hiroshima+Nagasaki-Gedenktag

Gespeichert von Webmaster am Mi., 29.07.2020 - 21:27

Liebe Friedensinteressierte,

im Rahmen von Transparenz TV und der Sendereihe „Friedensfragen mit Clemens Ronnefeldt“ sende ich nachfolgend eine Inhaltsangabe und den Link zu folgender Sendung:

Mittwoch, 29. Juli 2020, 20.30 Uhr

Thema: "Gewaltfrei Streiten“ - Kommunale Friedensarbeit in Halle

Gäste: Marilyn und Reem

Die Sendung wird das Projekt „Gewaltfrei Streiten“ vorstellen, in dessen Rahmen im Süden von Halle Spannungen zwischen Einheimischen und Menschen mit Migrationshintergrund konkret deeskaliert wurden.

Im Interview werden zwei Mitarbeiterinnen berichten, wie sie zum Projekt "Gewaltfrei Streiten" und zur Kommunalen Friedensarbeit in Halle gekommen sind und wer die Koordination und Finanzierung übernommen hat.

Sie werden auch berichten, wie es Ihnen gelungen ist, die Konfliktbeteiligten einzuladen und zusammen zu bringen.

Wie verliefen die ersten Begegnungen? Was lief konstruktiv, wo gab es Schwierigkeiten und Hindernisse?

Neben diesen Fragen wird es auch um die Auswertung des Projektes sowie der möglichen Fortsetzung der Arbeit gehen.

Heute, 29. Juli 2020 um 20.30 Uhr mit Livechat und danach dauerhaft unter:

https://www.youtube.com/watch?v=FONQrW6vNro

oder:

https://www.facebook.com/friedensfragen/?modal=admin_todo_tour

—————————

Am 11.10.2029 erschien der nachfolgende Artikel in der Zeitschrift „Chrismon“ über die im Interview vorgestellt Arbeit:

https://chrismon.evangelisch.de/projekte/friedenskreis-halle-gewaltfrei-streiten-46591 Friedenskreis Halle: Gewaltfrei streiten

Gut gestritten

Konflikte austragen - das übt der Friedenkreis Halle in einem Viertel, in dem Asylbewerber mit AfD-Anhängern zusammen leben. (…)

---------

Weitere Informationen zum Friedenskreis Halle unter:

https://www.friedenskreis-halle.de

—————

Themenwechsel:

Aktion gegen die Bewaffnung von Drohnen:

https://www.lobbying4peace.de/keine-kampfdrohnen

Appell an die SPD: Keine bewaffneten Drohnen für die Bundeswehr!

Mail-Aktion an Saskia Esken, Norbert Walter-Borjans und Rolf Mützenich gestartet

Die Bundeswehr will sie, ebenso viele Politiker*innen: bewaffnete Kampfdrohnen. Die Debatte um die Bewaffnung von Drohnen ist im vollen Gange und es ist zu befürchten, dass im Schatten der Corona-Pandemie Nägel mit Köpfen gemacht werden und eine Entscheidung ohne eine breite öffentliche Debatte getroffen wird. (…) Unter dem nachfolgenden Link kann jede Person eine Protest-e-mail schreiben:

https://www.lobbying4peace.de/formsteps/?aktion=Aktion1

——

Zum 75. Jahrestages des Abwurfes der ersten Atombombe auf Hiroshima am 6. August 1945 finden Mahnwachen und Gedenkveranstaltungen in zahlreichen deutschen Städten statt, ebenso zum Bombenabwurf auf Nagasaki am 9. August 1945:

Alle Infos zum Hiroshima- und Nagasaki-Gedenktag

am 6. und 9. August 2020 finden sich unter dem Link

https://www.friedenskooperative.de/hiroshimatag2020