#NonviolenceWorks - auf dem Kirchentag und drüber hinaus

So, 16/06/2019 - 18:57 - Webmaster

Die Kampagne #NonviolenceWorks möchte Menschen/Initiativen/Organisationen dazu animieren, ihre Geschichten von der Kraft gewaltfreier Aktionen zu teilen und so eine breitere Öffentlichkeit auf diese aufmerksam zu machen.

Weltweit setzen sich Millionen von Menschen gewaltfrei für Frieden und Gerechtigkeit ein: Sie arbeiten daran, Gewalt und Hass zu überwinden, Rassismus und Unterdrückung zu bekämpfen, Menschenrechte zu verteidigen, Kriege zu beenden und ein Umdenken in der Klimapolitik zu bewirken. Doch viel zu oft hören und sehen wir in den Medien nur Nachrichten zu Konflikten, gewaltsamen Auseinandersetzungen und immer neuen Schreckensmeldungen.

Die Kampagne #NonviolenceWorks möchte die andere Seite sichtbarer machen: Teilen Sie Erfahrungen aus Ihrer Arbeit mit anderen unter #NonviolenceWorks, sodass wir der Welt zeigen können: Frieden ist möglich!

Ins Leben gerufen wurde die Kampagne #NonviolenceWorks von einer Planungsgruppe des International Peace Centers im Rahmen des Evangelischen Kirchentages 2019 in Dortmund.

Am 20. Juni wird es eine Veranstaltung geben mit dem Titel: : #NonviolenceWorks. Make Peace possible – The potential of civil intervention (https://www.kirchentag.de/programm/programmsuche/#session/370465101/V.IPC-001)

Ein einleitendes Video und weitere Informationen finden sich auch in folgenden Netzwerken:

Facebook: https://www.facebook.com/NonviolenceWorks/
Twitter: https://twitter.com/Nonviolence__
Instagram: https://www.instagram.com/nonviolenceworks3/
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=7i6T_XI0KUk