Christoph Bals über die Arbeit von Germanwatch / Klimawandel und Gerechtigkeit: Links zu Germanwatch und Misereor

Mi, 12/06/2019 - 19:06 - Clemens Ronnefeldt

Liebe Friedensinteressierte, im Rahmen von Transparenz TV und der Sendereihe „Friedensfragen mit Clemens Ronnefeldt“ sende ich nachfolgend eine Inhaltsangabe und den Link zu folgender Sendung:

Heute, Mittwoch, 12. Juni 2019, 20.30 Uhr:

Christoph Bals über die Arbeit von Germanwatch

Im Jahre 1991 wurde die Nichtregierungsorganisation „Germanwatch“ in Bonn gegründet - mit dabei war Christoph Bals, seit 2005 der politische Geschäftsführer dieser NGO. Aktuell arbeiten in zwei Büros in Bonn und Berlin rund 40 Hauptamtliche, deren Arbeit von einem neunköpfigen Vorstand und ca. 500 Mitgliedern begleitet und unterstützt wird.

Themenschwerpunkte sind Klimapolitik, Entwicklungs- und Umweltpolitik. Im Rahmen der Sendung wird Christoph Bals aufzeigen, wie Germanwatch durch Lobbyarbeit, Kampagnen, Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit sich international für Gerechtigkeit und Frieden einsetzt.

Auch die Erstellung wissenschaftlich fundierter Expertisen macht Germanwatch zu einer der führenden Denkfabriken im Bereich Klima/Umwelt und Gerechtigkeit in Deutschland.

Hier der Link zum Stream mit Livechat heute um 20.30 Uhr: https://youtu.be/aHFl0mAa1uk

Hier der dauerhafte Link ab 22.00 Uhr: https://youtu.be/iuUQY-38JGU

__________

Weitere Informationen und Mitmachmöglichkeiten bei Germanwatch unter:

https://germanwatch.org/de/10659

——————

Das Hilfswerk „Misereor“ bietet ebenfalls Materialen für Schulen und Gemeinden z.B. zum Thema: "Was der Klimawandel mit Gerechtigkeit zu tun hat“: https://www.misereor.de/informieren/klimawandel/

Alle Beiträge von Clemens Ronnefeldt finden sich in unserem FriedensBlog.