Tour mit ehemaligen Kindersoldaten und Preisträger des Internationalen Bremer Friedenspreises Junior Nzita

juniorSeit einigen Jahren arbeitet der Internationale Versöhnungsbund eng mit Junior Nzita zusammen, der sich intensiv gegen den Einsatz von Kindern in Kriegen engagiert.

Mit 12 Jahren wurde Junior Nzita aus seiner Schule entführt und selbst dazu gezwungen Kindersoldat zu werden. Erst nach 10 Jahren wurde er 2006 im Rahmen eines UN-Programms demobilisiert. Heute setzt er sich als ehrenamtlicher Botschafter der Vereinten Nationen für die weltweite Ächtung der Mobilisierung von Kindersoldaten ein und sensibilisiert Menschen für die durch Kriege verursachten Traumatisierungen. Außerdem setzt er sich mit der von ihm mitgegründeten Organisation „Paix pour l’enfance“ dafür ein, dass ehemalige Kindersoldaten, so gut es geht wieder ins friedliche Leben zurück finden können.

Wir freuen uns sehr, dass seine wichtige Arbeit dieses Jahr durch die Verleihung des Internationalen Bremer Friedenspreises der Stiftung die Schwelle gewürdigt wird. Diesen Anlass nutzen wir auch direkt für eine kleine Vortragsreise mit ihm persönlich rund um die Preisverleihung am 17. November herum. Vom 10.11. bis zum 25.11. wird er auf verschiedenen Veranstaltungen über das Leben von Kindersoldaten aufklären, ebenso wie über die Arbeit von „Paix pour l’enfance“ und dem Versuch die Schrecken des Krieges ein Stück weit zu überwinden.

Stationen: Frankfurt, Bad Oyenhausen, Stadthagen, Bremen, Mülheim an der Ruhr, Erfurt, Halle, Leipzig, Neumünster.

Die Vorträge sind teilweise öffentlich, teilweise nur in Schulen. Hier eine Auswahl der öffentlichen Termine:

  • 11.11.2017 Frankfurt 18 Uhr: Vortrag bei der afrikanischen NACHT 2017,Ort: EFRG, Eschersheimer Landstr 393, Frankfurt am Main
  • 17.11.2017 Bremen 19 Uhr: Preisverleihung Bremer Friedenspreis der Stiftung dieSchwelle,Ort: Obere Rathaushalle, Bremer Rathaus
  • 20.11.2017 Erfurt 18 Uhr: Friedensgebet in der Lutherkirche mit Junior Nzita, Foyersaal,Magdeburger Allee 48, 99086 Erfurt
  • 21.11.2017 Erfurt 14:15 Uhr: Vortrag in der offenen Arbeit Erfurt
  • 22.11.2017 Halle 19:30 Uhr: Vortrag im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade,Ort: Ehemalige Jugendherberge, August-Bebel-Straße 48a
  • 23.11.2017 Leipzig 19 Uhr: Vortrag in der Universität Leipzig - Fakultät für Geschichte, Kunst und Orientwissenschaften, Schillerstr. 6, Raum S202
  • 25.11.2017 Neumünster 16:00 Uhr: Lesung und Vortrag, Ort: Am alten Kirchhof 5, Neumünster