Pressemitteilung: Versöhnungsbund unterstützt büchel65

VB-Delegation nimmt an Blockade teil

Anlässlich seiner Jahrestagung wird eine Delegation des deutschen Zweiges des Internationalen Versöhnungsbundes am 16. Mai nach Büchel fahren, um die Aktion büchel65 zu unterstützen. Bei dieser Aktion blockieren Friedensgruppen aus dem ganzen Bundesgebiet noch bis Ende Mai die Zufahrtswege zum Fliegerhorst Büchel in der Eifel. Dort liegen noch rund 20 Atombomben der USA; deutsche Piloten trainieren im Rahmen der sogenannten „nuklearen Teilhabe“ ihren Abwurf. Mit den gewaltfreien Blockaden wollen sich die Friedensaktivisten für den Abzug dieser Atombomben aus Deutschland und für ein internationales Verbot von Atomwaffen einsetzen. Der Zeitpunkt passt: Seit dem 27. April tagt in New York die internationale Konferenz zur Überprüfung des Atomwaffensperrvertrages.

„Der deutsche Bundestag hatte sich im März 2010 für den Abzug der Atomwaffen aus Deutschland ausgesprochen, doch passiert ist nichts“, kritisiert Katja Tempel, Sprecherin der Aktion büchel65. „Stattdessen sollen die Bomben jetzt sogar modernisiert werden.“ Das wollen die Friedensaktivisten nicht hinnehmen. „Atomwaffen sind ein Verstoß gegen das Völkerrecht – deshalb beteiligen wir uns an den weltweiten Aktionen gegen diese Waffen“, sagt Matthias Engelke, Vorsitzender des Versöhnungsbundes. Bisher hat es in Büchel seit Beginn der Aktion büchel65 bereits 16 Blockaden gegeben; für Mai sind weitere acht Blockaden angekündigt. Weitere Infos: www.buechel-atomwaffenfrei.de/buechel65

Die Jahrestagung des Versöhnungsbundes findet vom 14. bis 17. Mai in Bonn statt; Thema ist: „Den Mythos der Gewalt überwinden – die Mächte kreativ verwandeln“. Rund 220 Personen aus dem ganzen Bundesgebiet haben sich angemeldet. Außer bei der Aktion am Samstag Morgen wird es auch in einer Kommission am Samstag Nachmittag um Atombomben gehen.

Der Versöhnungsbund ist eine internationale Friedensorganisation, die 1914 gegründet wurde und heute in rund 40 Ländern vertreten ist. Die Mitglieder setzen sich auf der Basis der aktiven Gewaltfreiheit für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung ein. Dem deutschen Zweig gehören rund 860 Mitglieder an. Weitere Infos: www.versoehnungsbund.de sowie www.ifor.org

 

Weitere Informationen:

Matthias Engelke, Vorsitzender
Tel. 02153-25 39
Handy 0157-87 31 30 98
vb@versoehnungsbund.de

Katja Tempel, Sprecherin büchel 65
Handy 0160-44 00 206
presse.buechel65@buechel-atomwaffenfrei.de

Tags: