Büchelandachten 2014

Gespeichert von Matthias-W Engelke am Di., 09.09.2014 - 15:58

Während der 5. öffentlichen Fastenaktion für eine atomwaffenfreie Welt und für den Abzug der Atombomben der Vereinigten Staaten von Amerika aus Europa und speziell Büchel in der Südeifel in Deutschland, wurden zur Uhrzeit des Atombombenabwurfs auf Hiroshima um 8.15 Uhr Ortszeit und 20.15 Uhr – Ortszeit Hiroshima – und zum Friedens- bzw. Angelusgeläut um 12.00 Uhr bzw. 18.30 Uhr Andachten und Gedenkfeiern gehalten, am 9.8. um 11.02 Uhr, dem Zeitpunkt der Zerstörung Nagasakis.<--break->

Umrahmt von Liedern und Gebeten wurde einigen Quellen der Gewaltfreiheit nach gegangen und zwei Dimensionen ins Auge gefasst, die mit den Herausforderungen durch die Atombombe gegeben sind. Weitere Dimensionen mögen die biologische, gesellschaftliche, die Bußdimension, die kulturelle, theologische, die militärische etc. sein. Jeweils wurden Namen der Opfer des Atombombenabwurfs auf Hiroshima verlesen und ihrer gedacht. Eine Liste der Namen der Opfer des Atombombenabwurfs auf Nagasaki liegt leider noch nicht vor.

Die Andachten finden sich im Anhang als pdf-Version.

Margot Käßmann

"100 Jahre Versöhnungsbund belegt 100 Jahre Engagement gegen Gewalt, Waffen, Krieg.
Mir ist wichtig, dass es in der evangelischen Kirche eine Lerngeschichte gibt von den Kriegspredigten 1914 hin zu dem Eintreten für den Frieden 2014.
Dabei ist die Versöhnungsaufgabe die Mahnung, sich den Feindbildern und Zerstörungskräften präventiv entgegen zu stellen."

Dr. Margot Käßmann, Theologin, Berlin