Tagung Arabellion

Seminar

Drei Jahre gewaltfreie Revolution in Ägypten
und Vergleich mit anderen Ländern
Samstag/ Sonntag 25./26. Jan. 2014  Ankündigung

Arabellion - Zeitenwende im arabischen Raum

Der demokratische Aufbruch in arabischen Ländern hat weltweit überrascht. Was viele nicht wissen: Einige Gruppen, etwa in Ägypten, haben jahrelang darauf hin gearbeitet und sich in großer Zahl gründlich darauf vorbereitet.

Der Versöhnungsbund will in Kooperation mit dem AKE-Bildungswerk, der VHS im Kreis Herford und der  Attac-AG für Demokratie im arabischen und Mittelmeerraum (DeAM) auf einer Tagung am 26./27. Januar 2013 u.a. folgenden Fragen nachgehen:

  • Wie ist die aktuelle Lage in Ägypten, Syrien und Tunesien?
  • Warum waren die Entwicklungen in einzelnen Ländern so unterschiedlich, insbesondere:
  • Was führte dazu, dass einige der Bewegungen gewaltfrei vorgingen, andere nicht?
  • Welche Erfahrungen und Konzepte von gewaltfreiem Widerstand wurden verwendet?
  • Gab es spezielle arabische Konzepte?
  • Wurden Erfahrungen aus der Tradition Gandhis - das Konzept der "Satyagraha", übersetzt mit Gewaltfreiheit / Gütekraft oder mit Streben nach der Kraft der Wahrheit und Liebe - genutzt?
  • Was können andere Gruppen, die sich mit Entschlossenheit für Gerechtigkeit einsetzen wollen, aus diesen Erfahrungen lernen?
  • Welche Antworten geben Islam, Gandhi-Tradition und Christentum auf Fragen zu Demokratie, Gerechtigkeit, Frieden, Gewaltfreiheit und Gütekraft?

Leitung und Referierende

Dr. Martin Arnold, Gabi Bieberstein,  Ahmadd El-Mahgary, Rabeya Müller,  Dr. Thomas Nauerth, Prof. Dr. Karin Kulow, Clemens Ronnefeld, Prof. Dr. Werner Ruf, Hoda Salah und Gerhart Schöll

Veranstaltungsort

Vlotho, LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho

Teilnahmebeitrag

69,00 Euro für die gesamte Veranstaltung von Sa bis So mit Unterkunft im DZ
15,00 Euro Einzelzimmeraufschlag pro Nacht
Ermäßigter Beitrag für Studierende und Arbeitslose: 49,00 Euro

Teilnahmebeitrag für Teilnehmende ohne Übernachtung: 39,00 Euro
Ermäßigter Beitrag für Teilnehmende ohne Übernachtung: 29 Euro

Fotos und Berichte zum Seminar sind hier zu finden: >>>